Mac: Outlook erhält Dark Mode

Microsoft Outlook bekommt eine Designüberarbeitung auf dem Mac. Microsoft hat ein Update der App für Office Insiders veröffentlicht, die sich schon einmal die überarbeitete Oberfläche mit neuen Icons ansehen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Outlook for Mac bekommt einen Dark Mode
Outlook for Mac bekommt einen Dark Mode (Bild: Microsoft)

Das Update von Microsoft Outlook für MacOS bietet einen Dark Mode, den auch Apple beim neuen Betriebssystem Mojave eingeführt hat. Außerdem ist die Outlook-Version, die allen Nutzern zur Verfügung gestellt wurde, mit neuen Icons und einem veränderten Menüband ausgestattet. Durch die neuen Symbole fügt sich Outlook auf dem Mac besser in die Ästhetik der Apple-Oberfläche ein.

Stellenmarkt
  1. Consultant / Product Owner (m/w/d)
    SEITENBAU GmbH, Konstanz (Home-Office möglich)
  2. (Senior) Software Engineer IoT (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, München, Nürnberg, Hamburg, Düsseldorf
Detailsuche

Outlook ermöglicht nun die Umstellung auf den Dark Mode, der von MacOS Mojave eingeführt wurde, von den Apps aber unterstützt werden muss. Die Mails selbst werden weiterhin auf hellem Untergrund dargestellt, was die Lesbarkeit zwar erhöht, aber zu einem unangenehmen Blendeffekt führt, wenn der Rest des Bildschirms abgedunkelt ist.

  • Microsoft Outlook mit Darkmode (Bild: Microsoft)
Microsoft Outlook mit Darkmode (Bild: Microsoft)

Das Update Outlook for Mac 16.20 ist online erhältlich. Office 2019 für Mac kam im September 2018 auf den Markt. Für Office-365-Abonnenten erscheinen seitdem in unregelmäßigen Abständen neue Funktionen, während Microsoft Updates für die Kaufanwendungen zurückhält. Microsoft will so mehr Kunden für das Abo gewinnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


plutoniumsulfat 17. Nov 2018

Die dunklen Themes in Windows färben allerdings auch den Explorer und inbesondere...

Heldbock 16. Nov 2018

Aber hey, den Windows Explorer gibt es jetzt auch im Dark Mode :D:D Ich bin gar nicht mal...

1337Falloutboy 16. Nov 2018

kwt

Bouncy 16. Nov 2018

Und es macht lange Haare, die man zum Pferdeschwanz binden muss. Und nen Rauschebart...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Umweltschutz: Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling
    Umweltschutz
    Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling

    Ein neu entdecktes Enzym soll das biologische Recycling von Kunststoff deutlich beschleunigen.

  2. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. Beschäftigte: Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen
    Beschäftigte
    Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen

    Microsoft muss, um seine Experten zu halten, deutlich mehr für Prämien und Aktienoptionen ausgeben. Meta hatte einigen das doppelte Gehalt geboten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /