Abo
  • IT-Karriere:

Mac: Outlook erhält Dark Mode

Microsoft Outlook bekommt eine Designüberarbeitung auf dem Mac. Microsoft hat ein Update der App für Office Insiders veröffentlicht, die sich schon einmal die überarbeitete Oberfläche mit neuen Icons ansehen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Outlook for Mac bekommt einen Dark Mode
Outlook for Mac bekommt einen Dark Mode (Bild: Microsoft)

Das Update von Microsoft Outlook für MacOS bietet einen Dark Mode, den auch Apple beim neuen Betriebssystem Mojave eingeführt hat. Außerdem ist die Outlook-Version, die allen Nutzern zur Verfügung gestellt wurde, mit neuen Icons und einem veränderten Menüband ausgestattet. Durch die neuen Symbole fügt sich Outlook auf dem Mac besser in die Ästhetik der Apple-Oberfläche ein.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. UDG United Digital Group, Herrenberg

Outlook ermöglicht nun die Umstellung auf den Dark Mode, der von MacOS Mojave eingeführt wurde, von den Apps aber unterstützt werden muss. Die Mails selbst werden weiterhin auf hellem Untergrund dargestellt, was die Lesbarkeit zwar erhöht, aber zu einem unangenehmen Blendeffekt führt, wenn der Rest des Bildschirms abgedunkelt ist.

  • Microsoft Outlook mit Darkmode (Bild: Microsoft)
Microsoft Outlook mit Darkmode (Bild: Microsoft)

Das Update Outlook for Mac 16.20 ist online erhältlich. Office 2019 für Mac kam im September 2018 auf den Markt. Für Office-365-Abonnenten erscheinen seitdem in unregelmäßigen Abständen neue Funktionen, während Microsoft Updates für die Kaufanwendungen zurückhält. Microsoft will so mehr Kunden für das Abo gewinnen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. 469,00€

plutoniumsulfat 17. Nov 2018

Die dunklen Themes in Windows färben allerdings auch den Explorer und inbesondere...

Heldbock 16. Nov 2018

Aber hey, den Windows Explorer gibt es jetzt auch im Dark Mode :D:D Ich bin gar nicht mal...

1337Falloutboy 16. Nov 2018

kwt

Bouncy 16. Nov 2018

Und es macht lange Haare, die man zum Pferdeschwanz binden muss. Und nen Rauschebart...


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /