• IT-Karriere:
  • Services:

Centralized Task Scheduling, Timer Coalescing, SMB2 statt AFP

So manche Hintergrundaufgabe, die ein System wiederholt ausführt, kann ausgesetzt werden, wenn das System mit Akkustrom betrieben wird. Dank Centralized Task Scheduling werden bestimmte Aufgaben wie das Suchen nach Updates im Akkubetrieb nur noch alle paar Tage durchgeführt und Downloads finden gegebenenfalls nur dann statt, wenn das System am Stromanschluss hängt.

Stellenmarkt
  1. CCS 365 GmbH, München
  2. Migratec Netzwerktechnik GmbH, Backnang bei Stuttgart

App-Entwickler können dem System über neue APIs mitteilen, wenn ihre App Aufgaben zeitlich verlagern kann, so dass diese beispielsweise nur dann ausgeführt werden, wenn das System am Stromanschluss hängt. Das System soll aber auch erkennen, wenn ein Rechner nicht benutzt wird, um dann, falls nötig, Aufgaben mit hoher Systemlast abzuwickeln, ohne dass dies den Nutzer stört.

Timer Coalescing

Die interessanteste Neuerung dürfte aber Timer Coalescing sein. Es soll dazu führen, dass die CPU möglichst viel Zeit im Idle-Modus verbringt, da dies die Leistungsaufnahme reduziert und so die Akkulaufzeit verlängert. Dazu werden die Timer der laufenden Apps synchronisiert, so dass sie möglichst gleichzeitig ausgelöst werden. So wird die CPU seltener aus dem Schlafmodus geweckt, und wenn sie aufwacht, kann sie gleich Aufgaben für mehrere Apps abwickeln. Um das zu erreichen, verändert Apple den Zeitpunkt, zu dem Timer ausgeführt werden, Entwickler können sich also nicht darauf verlassen, wann ihre Timer ausgelöst werden. Allerdings soll Mac OS X APIs bieten, mit denen App-Entwickler dies ausdrücklich unterbinden können.

  • Timer Coalescing sorgt dafür, dass bislang zu unterschiedlichen Zeitpunkten ausgelöste Timer ... (Bild: Apple)
  • ... synchronisiert werden. Das soll die Akkulaufzeut verlängern, da die CPU seltener aus dem Stromsparmodus erwacht. (Bild: Apple)
Timer Coalescing sorgt dafür, dass bislang zu unterschiedlichen Zeitpunkten ausgelöste Timer ... (Bild: Apple)

Da es immer einige Mikrosekunden dauert, bis die CPU wieder voll einsatzbereit ist, wird ohne Timer Coalescing ein Teil der in diesem Zeitraum ansteigenden Leistungsaufnahme regelrecht verschwendet. Reduziert man die Wechsel zwischen den verschiedenen CPU-Modi, steigt auch die Energieeffizienz des Systems.

SMB2 statt AFP

Eine nennenswerte Änderung gibt es beim Standardnetzwerkdateisystem, denn Mavericks setzt hier bei Microsoft auf SMB2. AFP, SMB und NFS werden aber auch weiterhin unterstützt.

SMB2 sei sehr schnell, sicher und kompatibel mit Windows, begründet Apple die Umstellung. Dank des von SMB2 genutzten Resource Compounding können beispielsweise mehrere Anfragen in einem Request gesendet werden. Auch kann SMB2 schnelle Netzwerke effizienter nutzen und cacht Datei- und Ordnereigenschaften recht aggressiv. Verlorene Verbindungen kann SMB2 wieder aufbauen, ohne dass Applikationen etwas davon merken.

Bei der Authentifizierung unterstützt SMB2 Kerberos und NTLMv2, was für mehr Sicherheit sorgen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mac OS X 10.9: Apples Mavericks unter der Haube
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 19,95€
  3. (-42%) 25,99€
  4. (-60%) 23,99€

f0x7c 14. Jun 2013

also auf der DP1 (13A476u) lässt sich Flash jedenfalls problemlos installieren, sonst...

DrWatson 13. Jun 2013

??? Es entscheidet doch auch keiner für andere

der_Volker 13. Jun 2013

Und, nach aller Erfahrung, ist mehr RAM nächstes Jahr billiger als dieses. Warum also...

der_Volker 13. Jun 2013

Dank Chamaeleon geht es tatsächlich auf einem 2006er Macbook mit C2D 64bit CPU und Intel...

DrWatson 13. Jun 2013

Richtig. Timer Coalescing verhindert unnötiges aufwachen des Prozessors. In der Realität...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /