Abo
  • Services:
Anzeige
Mac OS X 10.8.2 mit Facebook-Integration veröffentlicht
Mac OS X 10.8.2 mit Facebook-Integration veröffentlicht (Bild: Apple)

Mac OS X 10.8.2: Apple integriert Facebook in Mountain Lion

Mac OS X 10.8.2 mit Facebook-Integration veröffentlicht
Mac OS X 10.8.2 mit Facebook-Integration veröffentlicht (Bild: Apple)

Mit Mac OS X 10.8.2 hat Apple ein erstes Feature-Update für sein aktuelles Betriebssystem veröffentlicht. Facebook wird in Mountain Lion integriert, Messages und Facetime verbessert und es gibt Unterstützung für das in iOS 6 enthaltene Passbook.

Während Mac OS X 10.8.1 nur Fehler korrigierte, enthält das neue Update für Mountain Lion, Mac OS X 10.8.2, einige neue Funktionen. Allen voran steht die Integration von Facebook in das Betriebssystem. So unterstützt Mac OS X 10.8.2 ein Single-Sign-On für Facebook, ergänzt Facebook als Option beim Teilen von Links und Fotos, fügt die Kontaktinformationen und Profilbilder von Facebook-Freunden ins Adressbuch ein und sorgt dafür, dass Nachrichten von Facebook in der neuen Nachrichtenzentrale von Mac OS X auftauchen.

Anzeige
  • Single-Sign-On für Facebook in Mac OS X 10.8.2 alias Mountain Lion
  • Facebook-Freunde im Adressbuch
  • Facebook-Benachrichtigungen kommen über die neue Nachrichtenzentrale von Mac OS X Mountain Lion
Single-Sign-On für Facebook in Mac OS X 10.8.2 alias Mountain Lion

Auch das Game Center wird mit Facebook verzahnt: Errungenschaften in Spielen können über Facebook, Twitter, E-Mail oder Messages mit anderen geteilt werden und Facebook-Freunde tauchen auch im Game Center als solche auf. Zudem erhalten Spiele einen Like-Button von Facebook.

Power Nap für ältere Macbook Air

Der mit Mountain Lion eingeführte Standby-Modus Power Nap wird nun auch auf dem Macbook Air von Ende 2010 unterstützt. Nachrichten, die über iMessages unter iOS 6 an die eigene Telefonnummer gesendet werden, tauchen auch in Messages auf dem Mac auf. Ähnliches gilt für Facetime, das nun auch auf dem Mac Telefonate, die an die eigene Telefonnummer eines Geräts mit iOS 6 gehen, annehmen kann.

Zudem erlaubt es Mac OS X 10.8.2, Tickets und Bordkarten aus Safari oder Mail zum neuen Passbook von iOS 6 hinzuzufügen. Notizen können mit dem Update nach Titel, Datum der letzten Änderung und Erzeugung sortiert werden. Die Diktierfunktion unterstützt darüber hinaus weitere Sprachen, darunter Mandarin, Kantonesisch, Spanisch, Koreanisch, kanadisches Englisch und Französisch sowie Italienisch.

Viele Korrekturen

Neben den neuen Funktionen enthält Mac OS X 10.8.2 auch einige Korrekturen, die die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit verbessern sollen. Unter anderem gibt es eine neue Option beim Aufruf von "Speichern unter", um die an einem Original vorgenommenen Änderungen zu verwerfen. Unversandte Entwürfe werden automatisch beim Start von Mail geöffnet und es wird benachrichtigt, wenn Antworten via Twitter eingehen oder der eigene Account dort erwähnt wird. Werden Tweets aus der Nachrichtenzentrale versandt, kürzt Mac OS X künftig Links automatisch. Läuft eine Übertragung des Displayinhalts per Airplay, werden die Benachrichtigungen abgeschaltet.

Die in Safari integrierte Google-Suche verwendet ab sofort die per SSL verschlüsselte Suche von Google. Zudem gibt es in Safari die Option, den Browser mit den zuvor geöffneten Webseiten zu starten.

Neue EFI-Firmware für Macbook Air, Pro und Retina

Details zu den Änderungen, die das Update auf Max OS X 10.8.2 enthält, hat Apple unter support.apple.com zusammengefasst. Neben dem Update auf Mac OS X 10.8.2 hat Apple auch Updates für die EFI-Firmware des Macbooks Air, des Macbook Pro und des neuen Macbook Pro Retina veröffentlicht, das Probleme behebt. So soll auf dem Macbook Air der Turbo Boost von Intel-Prozessoren nun auch unter Windows korrekt funktionieren, das Macbook Pro bei hoher Last nicht länger hängen bleiben und bei Macbook Air und Macbook Pro Retina das Booten über Netbook korrekt funktionieren, wenn der Ethernet-Adapter genutzt wird. Allerdings melden einige Nutzer, dass nach dem EFI-Update bei ihnen Virtualbox nicht mehr funktioniert.


eye home zur Startseite
Netspy 22. Sep 2012

Wie denn? Ich meckere doch gar nicht. Woran? An einer vernünftigen Facebook-Integration...

Netspy 21. Sep 2012

Es gibt keine Facebook-Software unter OS X und entsprechen kannst du nichts löschen. Wenn...

widdermann 20. Sep 2012

gibt es nicht, da 3rd party apps diese api funktion nicht verwenden dürfen (nachrichten...

Gritzens 20. Sep 2012

Ja, wurde behoben und sollte jetzt wieder auf dem Niveau von 10.6.8 sein http://www...

florifreeman 20. Sep 2012

Das Wischen zwischen verschiedenen Desktops läuft auf meinem MBP Late 2008 jetzt deutlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Experis GmbH, Berlin
  2. equensWorldline GmbH, Aachen
  3. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  4. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 444,00€ + 4,99€ Versand
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Teure und nur eingeschränkt nutzbare Spielerei

    WonderGoal | 16:29

  2. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 16:27

  3. Re: Preis für was?

    WonderGoal | 16:24

  4. Re: Itx gehäuse immer teurer?

    mgra | 16:24

  5. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Kleba | 16:23


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel