Abo
  • Services:
Anzeige
iTunes 12.4 soll leichte Verbesserungen der Oberfläche bieten.
iTunes 12.4 soll leichte Verbesserungen der Oberfläche bieten. (Bild: Lab25/Bildmontage:Golem.de)

Mac: iTunes 12.4 soll Bedienung erleichtern

iTunes 12.4 soll leichte Verbesserungen der Oberfläche bieten.
iTunes 12.4 soll leichte Verbesserungen der Oberfläche bieten. (Bild: Lab25/Bildmontage:Golem.de)

Eine neue iTunes-Software für eine bessere Bedienung hat Apple-Manager Eddy Cue schon im Februar in Aussicht gestellt. Nun sind erste Screenshots aufgetaucht.

Eine neue Version von iTunes soll die Bedienung der Software vereinfachen. Screenshots zufolge, die Macrumors zugespielt wurden, will Apple bei iTunes 12.4 mit kleinen Änderungen eine bessere Steuerung ermöglichen und bringt zum Beispiel die Sidebar mit neuen Funktionen zurück. Eine feste Seitenspalte soll es leichter machen, zwischen unterschiedlichen Inhalten umzuschalten, zum Beispiel zwischen neu hinzugefügten Dateien, Künstlern, Alben, Songs und Genres.

Anzeige

Die Seitenleiste ist ein früherer Bestandteil von iTunes, die zum Missfallen vieler Anwender gestrichen wurde. Die neue Leiste ist allerdings nicht mit der alten vergleichbar, denn sie dient nicht mehr als Hauptnavigation.

Die Sidebar erlebt ein Comeback

Über der neuen Sidebar soll sich dem Bericht zufolge ein neues Dropdown befinden, das die Umschaltung zwischen den Medientypen Musik, Filme, Fernsehserien und ähnlichen Inhalten aus iTunes erleichtern soll. Wer will, kann in dem Menü auch Kategorien ausblenden.

Der Mini-Player von iTunes solle ebenfalls überarbeitet werden und zum Beispiel neue Menüs erhalten, berichtet Macrumors. Das Update von iTunes 12.4 soll den Quellen der Website zufolge innerhalb der nächsten Wochen erscheinen- und damit unter Umständen noch vor der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni 2016.

Auch an Apple Music sollten Änderungen vorgenommen werden, berichtet Bloomberg. Demnach arbeitet Apple an einer neuen Benutzerführung innerhalb des Streamingdienstes.

Der in der App eingebaute Dienst Connect soll dabei in den Hintergrund rücken und keine weiteren Updates erhalten. Ob er irgendwann abgeschaltet werde, sei nicht bekannt, berichtet 9to5Mac.com. Das überarbeitete Apple Music soll auf der WWDC vorgestellt werden.


eye home zur Startseite
booyakasha 09. Mai 2016

Ich habe mir so einige Kommentare hier durchgelesen und mir sind zwei Dinge aufgefallen...

leed 09. Mai 2016

für mich wurde das iPhone als Musik Gerät erst mit iTunes-Match erträglich. Vorher war es...

Peter Später 09. Mai 2016

Da müsste mir aber n Fuß fehlen, wenn ich dafür zahlen müsste Musik zu hören, die ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI AG, Hannover
  2. Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern
  3. ALDI SOUTH group, Mülheim an der Ruhr
  4. ViaMedia AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 546,15€
  2. 169,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Re: Am markt vorbei?

    Ovaron | 21:04

  2. Bitch, please

    __destruct() | 21:01

  3. Re: Priv

    interlingueX | 21:00

  4. Re: Turk Telekom als Vergleich

    sneaker | 20:56

  5. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Ovaron | 20:54


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel