Abo
  • Services:
Anzeige
Bundesjustizminister Hei0ko Maas will Haftungsfragen beim autonomen Fahren nicht neu definieren.
Bundesjustizminister Hei0ko Maas will Haftungsfragen beim autonomen Fahren nicht neu definieren. (Bild: A. Savin/CC-BY-SA 3.0)

Maas kontra Dobrindt: Bundesjustizminister verweigert autonomen Autos Sonderrechte

Bundesjustizminister Hei0ko Maas will Haftungsfragen beim autonomen Fahren nicht neu definieren.
Bundesjustizminister Hei0ko Maas will Haftungsfragen beim autonomen Fahren nicht neu definieren. (Bild: A. Savin/CC-BY-SA 3.0)

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will keine Gesetze für autonom fahrende Autos ändern und widerspricht damit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), der das "innovationsfreundlichste Straßenverkehrsrecht der Welt" fordert.

In der großen Koalition bahnt sich ein Streit um das Zukunftsthema autonomes Fahren an. Während Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) in der vergangenen Woche verkündete, dass Deutschland "als erstes Land den Regelbetrieb für das Auto mit Autopilot" einleiten werde, stellt sich nun das SPD-geführte Justizministerium quer. Das berichtet das Handelsblatt.

Anzeige

Im Prinzip ist zwar der Weg für hoch- und vollautomatisierte Fahrzeuge durch die Änderung des Wiener Übereinkommens für den Straßenverkehr frei, doch müssen nationale Gesetze und Verordnungen noch angepasst werden.

In einem einseitigen Strategiepapier, welches das Bundeskabinett am 25. Mai 2016 verabschiedete, wurde gefordert, "dass automatisierte Systeme mit voller Kontrolle über ein Fahrzeug dem Fahrer rechtlich gleichgestellt werden" und "dass die ordnungsgemäße Nutzung automatisierter und vernetzter Fahrzeuge keine Sorgfaltspflichtverletzung des Fahrers darstellt".

Autofahrer sollen weiter haften

Verkehrsminister Dobrindt fordert, dass ein Fahrer nicht haften soll, wenn das Assistenzsystem von den Behörden als sicher zugelassen ist. Justizminister Maas hingegen lehnt eine Gesetzesänderung ab. Seiner Ansicht nach muss der Fahrer die Verantwortung tragen. Ob bei einem Unfall der Fahrer oder das Fahrzeugsystem verantwortlich ist, sollen im Einzelfall die Gerichte klären.

CDU und SPD haben im April beschlossen, Regeln für die "Automobilität der Zukunft" festzulegen. Danach sollen Autofahrer nicht für Unfallfolgen haftbar gemacht werden, "die eingetreten sind, als das Fahrzeug durch die Technik geführt wurde und der Fahrer das Fahrgeschehen nicht aktiv überwachen musste".


eye home zur Startseite
FaLLoC 31. Mai 2016

Die ja auch heute schon nur zahlt, wenn der Fahrer/Halter für den Schaden verantwortlich...

blockchainman 30. Mai 2016

Ich sage nicht, dass sie nicht gute Leute einkaufen könnten, das kann jeder mit Geld...

User_x 30. Mai 2016

...er weiß es nur noch nicht. Technik übernimmt immer mehr Kontrolle... wir erschaffen...

Emulex 30. Mai 2016

Auf der einen Seite könnte die Technik also in ein paar Jahren bereits so weit sein...

Emulex 30. Mai 2016

Herzlichen Dank für den Link - das wird mir in Zukunft auch als Beispiel für gelungene...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Convergys Management Holding GmbH & Co. KG, Osnabrück
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg
  3. AFRA GmbH, Erlangen, Forchheim
  4. Sevenval Technologies GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 18,99€ statt 39,99€
  3. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Quartalszahlen

    Intel meldet Rekordumsatz für zweites Quartal 2017

  2. Deutsche Telekom

    Router-Hacker bekommt Bewährungsstrafe

  3. Gnome

    Freiheit ist mehr als nur Code

  4. For Honor

    Samurai, Wikinger und Ritter bekommen dedizierte Server

  5. Smartphones

    Broadpwn-Lücke könnte drahtlosen Wurm ermöglichen

  6. Docsis 3.0

    Huawei erreicht 1,6 GBit/s mit altem Kabelnetzstandard

  7. Tasty One Top

    Buzzfeed stellt vernetzte Kochplatte vor

  8. Automated Valet Parking

    Lass das Parkhaus das Auto parken!

  9. Log-in-Allianz

    Prosieben, GMX und Zalando starten Single-Sign-on-Dienst

  10. Andreas Kaufmann

    Leica-Chef träumt vom eigenen Kamera-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Makeblock Airblock im Test: Es regnet Drohnenmodule
Makeblock Airblock im Test
Es regnet Drohnenmodule
  1. US-Armee Die Flugdrohne, die an ein Flughörnchen erinnert
  2. Wettrüsten DJI gegen Drohnenhacker
  3. Verbrennungsmotor Benzin-Drohne soll fünf Tage in der Luft bleiben

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

  1. Re: Smartphone + Kamera bleibt IMMER ein Kompromiss

    ichbinsmalwieder | 16:31

  2. Re: ich zeig das nächste mal einen kranken an

    Plasma | 16:28

  3. Re: Mehr Ausbildung als notwendig

    rugel | 16:28

  4. Re: AES Benchmarks

    mrmoralhazard | 16:28

  5. Re: Mach deinen Scheiß doch mal selbst.

    quineloe | 16:27


  1. 16:28

  2. 15:11

  3. 14:02

  4. 13:44

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:29

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel