Abo
  • IT-Karriere:

M7V: Plextor bewirbt seine erste TLC-SSD mit langer Haltbarbeit

Drei Jahre Garantie und bis zu 320 Terabyte an geschriebenen Daten innerhalb dieses Zeitraums: Plextors neue M7V-SSDs sollen trotz TLC-Flash-Speicher sehr haltbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
M7V
M7V (Bild: Plextor)

Der SSD-Hersteller Plextor hat die neue M7V-Reihe angekündigt. Die mit einem Sata-6-GBit/s-Anschluss versehenen Flash-Drives werden im 2,5-Zoll- und im M.2-2280-Formfaktor angeboten, wobei Plextor großen Wert auf die Haltbarkeit des bei den Einsteigermodellen verwendeten Flash-Speichers legt.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  2. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen

Technische Basis der Plextor M7V bilden ein 88SS1074-Controller von Marvell und NAND-Flash von Toshiba. Der planare Speicher wird im 15-nm-Verfahren gefertigt und nutzt 3-Bit-Zellen (Triple Level Cells). Plextor gibt bis zu 2.000 Program/Erase-Zyklen an, was grob dem Doppelten entspricht, was für planaren TLC-Flash üblich ist. Der Hersteller gibt an, eine spezielle Firmware samt der obligatorischen LDPC-Fehlerkorrektur zu verwenden.

Passend dazu verringert Plextor die verfügbare Kapazität der SSDs nicht - statt 120, 240/250 und 480/500 GByte sind 128, 256 sowie 512 GByte verfügbar. Für den Zeitraum von drei Jahren nennt der Hersteller eine hohe Menge an Daten, die geschrieben werden können: 80 Terabyte (128 GByte), 160 Terabyte (256 GByte) und 320 Terabyte (512 GByte). Angesichts dessen, dass Plextor den Flash-Speicher einkauft und nicht selbst fertigt, sind das markige Ansagen.

Die Lese- und Schreibrate der M7V-Modelle gibt Plextor mit bis zu 560 sowie 530 MByte pro Sekunde an. Diese Geschwindigkeit erreichen die SSDs dank der Plexnitro-Technik - so nennt der Hersteller die eigene Implementierung eines Pseudo-SLC-Puffers. Statt drei Bits wird nur ein Bit pro Zelle geschrieben, was deutlich schneller geht, und in einer Ruhepause übertragen.

Plextor verkauft die M7V-Reihe ab April 2016, die Preise wollte der Hersteller nicht verraten. Hoch dürften sie nicht ausfallen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. (-40%) 29,99€
  3. (-80%) 6,99€

plutoniumsulfat 07. Apr 2016

SATA ist eben aktuell in wirklich nahezu jedem Gerät verbaut. Da muss man schon mit der...

otraupe 07. Apr 2016

Ah ok, die Datenmengen. Aber du hast Recht: nur im Server-Bereich würde man auf solche...

ecv 07. Apr 2016

...hat die dann innerhalb eines Jahres geschrottet?

Poison Nuke 07. Apr 2016

Was ist Durchschnitt? Zählen Programme ala Photoshop nicht mehr zum normalen Nutzen...


Folgen Sie uns
       


Ancestors - Fazit

Mehre Millionen Jahre in einem Spiel: Dieses mutige Ziel hat sich das Indiegame Ancestors - The Humankind Odyssee gesetzt.

Ancestors - Fazit Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

    •  /