Abo
  • Services:

M3 und P3: Samsung quetscht 4 TByte in eine kleine externe Festplatte

4 TByte Speicherplatz in einer externen 2,5-Zoll-Festplatte - das hat bisher noch keiner geschafft. Samsungs neue M3 und P3 bieten so viel Kapazität, der USB-3.0-Anschluss sorgt für Geschwindigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,
M3 Portable
M3 Portable (Bild: Samsung)

Samsung hat zwei externe Festplatten angekündigt, die erstmals eine Kapazität von 4 TByte im 2,5-Zoll-Formfaktor bei weniger als 20 mm Dicke bieten. Die M3 Portable (PDF) und die P3 Portable (PDF) sind mit einer USB-3.0-Schnittstelle versehen, um Daten schnell genug von oder auf die HDDs zu transferieren. Als Basis der beiden externen Festplatten dient Samsungs M10P, in der fünf Platter mit je 800 GByte stecken. Diese dürften mit 5.400 Umdrehungen pro Minute rotieren.

Stellenmarkt
  1. MorphoSys AG, Planegg
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg

Details zur Übertagungsgeschwindigkeit der externen HDDs gibt Samsung nicht an, sondern spricht einzig von bis zu 4,8 GBit pro Sekunde. Das entspricht umgerechnet 600 MByte pro Sekunde - die keine Festplatte auch nur annähernd erreicht. Hinsichtlich der Kapazität bietet Samsung die M3 Portable und die P3 Portable mit 500 GByte, 1 TByte, 2 TByte und 4 TByte an. Das Gehäuse der drei kleineren Versionen misst 112 x 82 x 17,5 mm und wiegt bedingt durch die unterschiedliche Anzahl an Plattern in der Festplatte 140 bis 170 Gramm.

Einzig die 4-TByte-Modelle sind 236 Gramm schwer, da doppelt so viele Platter vorhanden sind und die Gehäusemaße bei 118 x 82 x 19,85 mm liegen. Die M3 Portable und die P3 Portable mit bis zu 2 TByte sind bereits im Handel verfügbar, sie kosten rund 90 Euro. Die Varianten mit 4 TByte Speicherplatz sollen in den kommenden Wochen erhältlich sein, eine Preisangabe hat Samsung nicht gemacht. Seagates Backup Plus Fast mit 4 TByte und Raid 0 kostet über 300 Euro.

Die größte externe SSD stammt übrigens von Sandisk: Die Extreme 900 fasst bis zu 1,92 TByte und wird per USB-3.1-Anschluss und Typ-C-Stecker mit dem Zielsystem verbunden. Die Geschwindigkeit soll bei bis zu 850 MByte pro Sekunde liegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

gaym0r 21. Jun 2015

Und Raid1 wäre plötzlich ein Wunderbackup? Nein.

gaym0r 21. Jun 2015

10¤ mehr pro TB? Also 110¤?..

Laoban 19. Jun 2015

in der Annahme dass hier nur eine 2,5" platte verbaut ist und keine zwei im RAID wie es...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /