Abo
  • Services:
Anzeige
Die M-Disc gibt es jetzt auch für Blu-ray-Laufwerke.
Die M-Disc gibt es jetzt auch für Blu-ray-Laufwerke. (Bild: Millenniata)

M-Disc: Millenniata liefert seine haltbaren Blu-ray-Rohlinge aus

Mit der M-Disc soll es möglich sein, Daten besonders lange zu sichern. Das Archivmedium gibt es nun auch als Blu-ray-Variante. Allerdings nur mit einer Schicht und zu einem höheren Preis als herkömmliche Rohlinge. M-Disc könnte eine Alternative zur kommenden Archival Disc von Sony und Panasonic sein.

Anzeige

Millenniata hat bekanntgegeben, dass die Auslieferung seiner M-Disc-Langzeitarchivierungslösung auf Blu-ray-Basis begonnen hat. Im Unterschied zur M-Disc-DVD können die Discs allerdings in einigen Blu-ray-Laufwerken nicht gelesen werden. Eine Kompatibilitätsliste zeigt aber, dass eine erhebliche Anzahl von Laufwerken sie beschreiben können. Das ist insofern erstaunlich, da die DVD-Rohlinge sich nur von sehr wenigen Laufwerken beschreiben lassen, die dafür extra ausgelegt sein müssen. Da Millenniata den Zertifizierungsprozess (PDF) der Blu-ray Disc Association durchlaufen hat, wissen die Hardwarehersteller allerdings schon länger von den Plänen.

Millenniatas M-Disc verwendet Materialien, die besonders langlebig sein sollen. Das Unternehmen spricht von einer steinartigen Oberfläche als Alternative zu den üblichen Dyes, in die die Daten sonst gebrannt werden, und verspricht eine Haltbarkeit von bis zu 1.000 Jahren. Ob es bis dahin noch Blu-ray-Laufwerke geben wird, ist zwar fraglich, aber prinzipiell lassen sich Datenstrukturen auch mit anderen optischen Geräten und viel Aufwand auslesen.

An die Kapazität der neuen Archival Disc von Sony und Panasonic kommt die M-Disc nicht heran. Sie ist selbst für eine Blu-ray mit ihrer einzelnen Schicht eher klein. Maximal 25 GByte können auf einem Medium untergebracht werden. Die M-Disc wird allerdings bereits ausgeliefert, während die Archival Disc noch in der Entwicklung ist. Sie benötigt zudem neue Laufwerke, obwohl die 300-GByte- bis 1-TByte-Medien in vielen Bereichen auf bekannte Technik der Blu-ray setzen.

Im Dreierpack kosten die Rohlinge rund 15 US-Dollar ohne Steuern und ohne Versand. Im Vergleich zu Archivmedien vergangener Zeiten ist das vergleichsweise günstig.


eye home zur Startseite
Eop 07. Okt 2014

Na hoffentlich kopierst du nicht immer nur auf die archivplatten dazu, sondern regelmäßig...

FreiGeistler 07. Sep 2014

Jepp, dass das eine Vermeidungsstrategie sein könnte ist mir nicht in den Sinn gekommen...

Itchy 13. Apr 2014

Vom Hersteller heißt es trotzdem: "The M-Disc Blu-ray and DVD can be read by any drive...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hays Professional Solutions GmbH, München
  2. 50Hertz Transmission GmbH, Neuenhagen bei Berlin
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Universität Osnabrück, Osnabrück


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-17%) 49,99€
  2. 47,99€
  3. und For Honor oder Ghost Recon Wildlands kostenlos erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  2. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  3. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  4. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  5. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  6. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  7. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  8. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  9. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler

  10. Hannover

    Die Sommer-Cebit wird teuer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Countdown für Andromeda
  2. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda
  3. Mass Effect Abflugtermin in die Andromedagalaxie

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

  1. Re: daten zu einer sache machen...

    User_x | 00:49

  2. Re: Früher...

    Smincke | 00:29

  3. Re: Beschwert ihr euch?

    bjs | 00:28

  4. Re: Keine Ahnung warum die Leute Probleme haben.....

    ArcherV | 00:24

  5. Re: Zensur durch die Hintertür

    ArcherV | 00:23


  1. 18:26

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:39

  5. 16:50

  6. 16:24

  7. 15:46

  8. 14:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel