• IT-Karriere:
  • Services:

M-Disc: Millenniata liefert seine haltbaren Blu-ray-Rohlinge aus

Mit der M-Disc soll es möglich sein, Daten besonders lange zu sichern. Das Archivmedium gibt es nun auch als Blu-ray-Variante. Allerdings nur mit einer Schicht und zu einem höheren Preis als herkömmliche Rohlinge. M-Disc könnte eine Alternative zur kommenden Archival Disc von Sony und Panasonic sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Die M-Disc gibt es jetzt auch für Blu-ray-Laufwerke.
Die M-Disc gibt es jetzt auch für Blu-ray-Laufwerke. (Bild: Millenniata)

Millenniata hat bekanntgegeben, dass die Auslieferung seiner M-Disc-Langzeitarchivierungslösung auf Blu-ray-Basis begonnen hat. Im Unterschied zur M-Disc-DVD können die Discs allerdings in einigen Blu-ray-Laufwerken nicht gelesen werden. Eine Kompatibilitätsliste zeigt aber, dass eine erhebliche Anzahl von Laufwerken sie beschreiben können. Das ist insofern erstaunlich, da die DVD-Rohlinge sich nur von sehr wenigen Laufwerken beschreiben lassen, die dafür extra ausgelegt sein müssen. Da Millenniata den Zertifizierungsprozess (PDF) der Blu-ray Disc Association durchlaufen hat, wissen die Hardwarehersteller allerdings schon länger von den Plänen.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Berlin
  2. Garmin Würzburg GmbH, Würzburg

Millenniatas M-Disc verwendet Materialien, die besonders langlebig sein sollen. Das Unternehmen spricht von einer steinartigen Oberfläche als Alternative zu den üblichen Dyes, in die die Daten sonst gebrannt werden, und verspricht eine Haltbarkeit von bis zu 1.000 Jahren. Ob es bis dahin noch Blu-ray-Laufwerke geben wird, ist zwar fraglich, aber prinzipiell lassen sich Datenstrukturen auch mit anderen optischen Geräten und viel Aufwand auslesen.

An die Kapazität der neuen Archival Disc von Sony und Panasonic kommt die M-Disc nicht heran. Sie ist selbst für eine Blu-ray mit ihrer einzelnen Schicht eher klein. Maximal 25 GByte können auf einem Medium untergebracht werden. Die M-Disc wird allerdings bereits ausgeliefert, während die Archival Disc noch in der Entwicklung ist. Sie benötigt zudem neue Laufwerke, obwohl die 300-GByte- bis 1-TByte-Medien in vielen Bereichen auf bekannte Technik der Blu-ray setzen.

Im Dreierpack kosten die Rohlinge rund 15 US-Dollar ohne Steuern und ohne Versand. Im Vergleich zu Archivmedien vergangener Zeiten ist das vergleichsweise günstig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. Verkaufsstart: 29.10., 14 Uhr
  2. ab 2.319€
  3. (u. a. Pumpkin Jack für 12,49€, GTFO für 20,49€, Total War Warhammer - Dark Gods Edition für...
  4. Verkaufsstart: 29.10., 14 Uhr

Eop 07. Okt 2014

Na hoffentlich kopierst du nicht immer nur auf die archivplatten dazu, sondern regelmäßig...

FreiGeistler 07. Sep 2014

Jepp, dass das eine Vermeidungsstrategie sein könnte ist mir nicht in den Sinn gekommen...

Itchy 13. Apr 2014

Vom Hersteller heißt es trotzdem: "The M-Disc Blu-ray and DVD can be read by any drive...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

    •  /