Abo
  • Services:

M.2-SSDs: Samsung stellt PM963 und SM963 mit 2 TByte aus

Neue SSDs im M.2-Formfaktor für Enterprise-Server: Die Modellreihen PM963 und SM963 weisen gleich viel maximale Speicherkapazität auf, unterscheiden sich aber stark bei der Haltbarkeit.

Artikel veröffentlicht am ,
PM963 und SM963 neben weiteren SSDs
PM963 und SM963 neben weiteren SSDs (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Abseits der Ankündigungen wie dem V-NAND v4 und der Z-SSD hatte Samsung auf dem Flash Memory Summit 2016 noch weitere Neuigkeiten dabei: Auf ihrem Stand stellten die Südkoreaner die zwei SSD-Serien PM963 und SM963 aus, die seit einigen Wochen an Partner verschickt werden. Beide SSD-Reihen sind für Enterprise-Server gedacht, was auch den Formfaktor erklärt.

Stellenmarkt
  1. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Berlin
  2. Ipsos GmbH, Nürnberg

Während die Varianten PM961 und SM961 für Notebooks als M.2-Kärtchen mit 80 mm Länge ausgeliefert werden, messen die PM963 und die SM963 jeweils 110 mm. Für Server ist das kein Nachteil, da die Systeme für diese Tiefe ausgelegt sind. Der Platz ist notwendig, um mehrere Kondensatoren zu verbauen, damit bei einem Stromausfall alle Daten gesichert werden können.

  • Varianten der PM963 und SM963 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • PM963 als M.2-Kärtchen (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • SM963 in M.2-Bauweise (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • PM963 als 2,5-Zoll-Variante (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • SM963 im U.2-Formfaktor (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Varianten der PM963 und SM963 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

Die größere Platine verwendet Samsung für mehr Flash-Packages, weshalb die PM963 und SM963 bei doppelseitiger Bestückung eine Kapazität von bis zu 1,92 TByte aufweisen. Die kleineren Versionen sichern 480 sowie 960 GByte und in U.2-Bauweise gibt es zumindest die PM963 auch mit 3,84 TByte. Verglichen mit den Notebook-Modellen weisen die Server-SSDs eine größere Spare Area für Over Provisioning auf, was die Haltbarkeit verlängert.

Von physisch vorhandenen 1.024 GByte stehen bei der PM961 daher 1 TByte und bei der PM963 nur 960 GByte für Anwendungen zur Verfügung. Der restliche Speicher bleibt unsichtbar und wird für Aufräumarbeiten verwendet, um die restlichen Zellen zu schonen. Die Ziffer 3 statt 1 am Ende der Produktbezeichnung zeigt, dass die Spare Area umfangreicher ausfällt.

Samsung gibt an, dass die PM963 innerhalb von drei Jahren täglich 1,3-mal vollgeschrieben werden kann. Die SM963 kann über fünf Jahre hinweg 3,6-mal komplett täglich mit Daten befüllt werden. Die Leserate beträgt jeweils bis zu 2 GByte pro Sekunde und schreibend bis zu 1,2 GByte pro Sekunde.

Bei den Input-/Output-Operationen pro Sekunde hat Samsung den Polaris-Controller auf konstant (sustained) 450.000 lesend getrimmt, schreibend erreichen beide SSD-Reihen niedrige 40.000 IOPS. Angesichts dieser Werte ist klar, dass eine PCIe-3.0-x4-Anbindung und das NVMe-Protokoll verwendet werden. Zu den Käufern der SSDs zählt beispielsweise Facebook.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 4,99€
  4. 2,49€

Moe479 13. Aug 2016

alles prior art: http://vignette2.wikia.nocookie.net/memoryalpha/images/2/2d/Insidepadd...

ms (Golem.de) 12. Aug 2016

OEM-Produkte, da gibt's keine Preise, die Samsung der Presse nennt. Teils tauchen so...


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /