• IT-Karriere:
  • Services:

Lytro: Lichtfeldkamera erhält manuelle Steuerung

Lytro hat für seine Lichtfeldkamera ein Firmware-Update vorgestellt, mit dem manuelle Steuerungsmöglichkeiten und damit neue kreative Bilder ermöglicht werden. Außer einer Zeithalbautomatik kommen auch eine ISO-Steuerung und ein Neutraldichtefilter dazu.

Artikel veröffentlicht am ,
Lichtfeldkamera Lytro
Lichtfeldkamera Lytro (Bild: Lytro)

Die Lichtfeldkamera Lytro bricht mit konventioneller Fotografie und ermöglicht es, nachträglich jeden beliebigen Punkt eines Fotos scharf zu stellen. Bislang war die ungefähr 400 US-Dollar teure Kamera allerdings vollautomatisch - Blende und Verschlusszeit wurden der Kameraelektronik überlassen. Auch auf die Lichtempfindlichkeitseinstellung hatte man bislang keinen Einfluss. Das ändert sich mit dem Firmware-Update, das Lytro über seine Kamerasoftware verteilt.

  • Lytro (Bild: Lytro)
Lytro (Bild: Lytro)
Stellenmarkt
  1. exagon consulting & solutions gmbh, Siegburg
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin

Nach dem Aufspielen der Firmware kann der Benutzer der Lytro die Verschlusszeit zwischen 8 Sekunden und 1/250 Sekunde einstellen und die ISO-Lichtempfindlichkeit zwischen 80 und 3.200 auswählen. Im manuellen Modus kann der Fotograf auch den Neutraldichtefilter einschalten und damit beeinflussen, wie viel Licht auf den Sensor fällt.

Die Belichtungssperre (Auto Exposure Lock), die durch das Update möglich wird, dient dazu, für schwierige Fotosituationen das Ergebnis der Belichtungsmessung vorläufig zu speichern, um die Kameraelektronik auszutricksen. Das ist vor allem bei Gegenlichtaufnahmen sinnvoll, um die gewünschten Bereiche und nicht etwa den Hintergrund korrekt zu belichten. Der Belichtungsmesser beziehungsweise die Kamera werden dabei zunächst auf eine dunkle Bildpartie gerichtet, die Belichtungssperre aktiviert und dann die Kamera entsprechend des Motivs ausgerichtet. Eine erneute Belichtungsmessung wird durch das AE-Lock verhindert, damit das Hauptmotiv einigermaßen korrekt belichtet wird. Lytro hat einige Bildbeispiele auf seiner Website veröffentlicht, die mit den manuellen Kamerasteuerungsmöglichkeiten aufgenommen wurden.

Die kastenförmigen Lichtfeldkameras von Lytro sind mit einem Objektiv an der Vorderseite und einem 33 mm großen Touchscreen auf der Rückseite ausgestattet. Einen weiteren Sucher gibt es nicht. Die Kameras kosten je nach Speicherausstattung 400 US-Dollar (8 GByte) oder 500 US-Dollar (16 GByte).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-27%) 14,50€
  2. 7,99€
  3. 28,99€

Lala Satalin... 10. Okt 2012

Deckt sich mit der Bildqualität von hier: https://pictures.lytro.com/CHIP/pictures/75893


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. ITDZ Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt
  2. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  3. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

    •  /