Abo
  • Services:
Anzeige
LVL1
LVL1 (Bild: Kickstarter)

LVL 1: Roomba-Erfinderin startet mit Hexacopter für 500 US-Dollar

LVL1
LVL1 (Bild: Kickstarter)

Drohnen mit mehr als vier Rotoren sind zwar nichts Neues mehr, aber die LVL 1 soll über Kickstarter günstiger als viele gewöhnliche Quadcopter sein. Die Flugzeit soll bei bis zu 20 Minuten liegen. Auf eine kardanische Kameraaufhängung zum Ausgleich von ruppigen Flugmanövern kann verzichtet werden.

Anzeige

Drohnenvideos und -fotos sollen mit der LVL 1 von Cyphy Works dank sechs Rotoren mit deutlich weniger Verwacklungen auskommen. Mit rund 500 US-Dollar ist die Drohne, die über Kickstarter finanziert wird, aber nicht teurer als andere Modelle mit nur vier Rotoren. Ein Gimbal - eine kardanische Lagerung einer Kamera - wird nach Herstellerangaben bei der LVL 1 nicht benötigt, weil sich die Drohne auch so stabil bewegen und sich weder zur Seite noch nach vorne legen soll. Derartige Bewegungen können durch Gimbals ausgeglichen werden. Sie sorgten aber auch für mehr Gewicht und eine niedrigere Flugzeit, argumentiert Cyphy Works. Bei der LVL 1 sollen Flugzeiten von rund 20 Minuten möglich sein. Das entspricht dem Niveau einfacher Quadcopter.

Die LVL 1 wiegt mit Akku rund 800 Gramm und wird über ein Smartphone oder Tablet gesteuert. An Bord ist eine 1.080p-Videokamera, die 8 Megapixel große Fotos machen und nach unten geneigt werden kann. Das Videobild wird per WLAN übertragen. Hochauflösend wird es in der Drohne auf einer Speicherkarte gesichert.

Wer will, kann vor dem Flug auf der Karte einen Bereich umreißen, den die Drohne nicht verlassen soll. Dieses als Geofencing bezeichnete Feature soll vor allem Anfängern helfen, ihre Drohne nicht zu verlieren.

Cyphy ist kein Unbekannter auf dem Markt, sondern stellt normalerweise Drohnen für industrielle Zwecke her. Chefin des Unternehmens ist Helen Greiner, die auch Mitgründerin von iRobot ist. Bekannteste Produktkategorie von iRobot sind die Staubsauger Roomba, die selbstständig saubermachen können.

Die LVL 1 soll bei Kickstarter 500 US-Dollar und später im Einzelhandel 600 US-Dollar kosten. Das dürfte vor allem den Drohnenhersteller DJI nicht freuen, der seine mit Kameras ausgerüsteten Einsteigermodelle etwas teurer anbietet.

Das Finanzierungsziel von 250.000 US-Dollar hat das Projekt LVL 1 schon erreicht. Mittlerweile sind mehr als 370.000 US-Dollar zusammengekommen, obwohl die Kampagne noch einen Monat läuft. Allerdings soll die Drohne erst Anfang kommenden Jahres ausgeliefert werden.


eye home zur Startseite
CaTiO 19. Mai 2015

+1 Ich hatte meine AR.Drone2 auch auf RC umgebaut, weil es einfach viel angenehmer und...

garrisson 18. Mai 2015

Ja, aber das entspricht doch nicht der Vorstellung von Kickstarter? Ich dachte, bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg
  2. über Hays AG, Berlin
  3. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  4. über Nash direct GmbH, Stuttgart-Möhringen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab nur 739€
  2. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)
  3. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    VigarLunaris | 21:41

  2. Re: Einfach legalisieren

    kelzinc | 21:39

  3. Windows vs Mac OS

    Der Rechthaber | 21:29

  4. Absolut demokratisch!*hust*

    ustas04 | 21:24

  5. Re: Hätte ich auch gern...

    Der Held vom... | 21:22


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel