Abo
  • IT-Karriere:

Luxusmarke: Bentley lehnt autonomes Fahren ab und plant Plugin-Hybride

Bentley-Chef Wolfgang Dürheimer hat Gerüchte dementiert, dass der Luxuswagenhersteller ein reines Elektroauto bauen will. Vielmehr plant das Unternehmen Plugin-Hybride. Das autonome Fahren steht für Bentley hingegen nicht zur Debatte.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Bentley Continental GT
Bentley Continental GT (Bild: Bentley)

Wolfgang Dürheimer, Chef der Marke Bentley, hat auf dem Automotive News World Congress, der zur Detroit Motor Show stattfindet, Pläne vorgestellt, nach denen alle Modelle des Unternehmens künftig als Plugin-Hybridfahrzeuge angeboten werden. Bis die gesamte Modellpalette umgerüstet ist, werden aber noch einige Jahre vergehen, so Dürheimer nach einem Bericht von Autocar.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. JENOPTIK AG, Jena

Im vergangenen Jahr wurden Gerüchte laut, nach denen Bentley ein rein elektrisches Fahrzeug plane. Der größte Teil der Technik werde vom Porsche Mission E stammen, hieß es damals, doch daraus wird nun wohl doch nichts.

Der Hybridantrieb verbinde das Beste aus zwei Welten, sagte der Autoboss. Vollkommen autonom fahrende Bentleys werde es nicht geben, meinte Dürheimer. Technik isoliert betrachtet sei kalt und könne niemals richtig luxuriös sein. Die menschliche Note dürfe nicht verloren gehen.

Rolls-Royce hingegen sieht das Elektroauto nicht so kritisch und experimentierte mit der Technik bereits. Mit dem 103EX zeigte der Hersteller den Luxuswagen der Zukunft als Konzeptfahrzeug. Der Innenraum zeigt schon recht genau, wie sich die Designer das Reisen in den Fahrzeugen vorstellen. Ein Armaturenbrett gibt es nicht mehr, was Platz für einen großen Fernseher schafft, den die Mitfahrer auf einem Sofa nutzen können. Die Beinfreiheit ist so groß, dass man theoretisch auch auf dem Boden sitzen könnte.

Schon 2011 hatte Rolls-Royce mit dem Konzeptfahrzeug Phantom 102 EX gezeigt, wie die Luxuslimousine der Zukunft mit einem Elektromotor aussehen könnte. Pläne für eine Serienfertigung wurden bisher aber nicht bekannt.

Nach Informationen von Autocar wird Bentley zunächst den Continental GT und GTC als Hybridfahrzeug anbieten. Dabei bedient sich der Hersteller im Konzernregal und nutzt den Antriebsstrang des Porsche Cayenne Plugin Hybrid.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Dwalinn 13. Jan 2017

Uhhh stimmt ist ja Freitag

jsm 13. Jan 2017

VW und Audi dürfen also beide forschen, wenn es aber auch noch Bentley macht ist es...

Netzweltler 13. Jan 2017

Soviel zu "Trickle-down"...

M.P. 13. Jan 2017

Personal ist soo teuer geworden, und jetzt noch der Mindestlohn ;-)


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    Mobile-Games-Auslese
    Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

    Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
    2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
    3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
    Astrobiologie
    Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

    Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
    Von Miroslav Stimac

    1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
    2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
    3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

      •  /