Luxusfahrzeug: Elektro-Flügeltürer Xpeng P7 vorgestellt

Xpeng hat ein Sondermodell seiner Elektro-Limousine P7 vorgestellt, die mit Flügeltüren ausgestattet ist.

Artikel veröffentlicht am ,
P7 Wing Limited Edition
P7 Wing Limited Edition (Bild: Xpeng)

Xpeng hat mit der P7 Wing Limited Edition auf der Guangzhou Motor Show ein Sondermodell seines Elektroautos vorgestellt. Das Fahrzeug mit Flügeltüren ist deutlich teurer als die Versionen mit Standardtüren.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    AmpereSoft GmbH, Bonn
  2. PHP-Developer (w/m/d)
    Personalwerk Holding GmbH, Karben
Detailsuche

In China kostet das Sondermodell mit Heckantrieb umgerechnet rund 47.000 Euro, mit Allradantrieb 52.500 Euro. Der normale P7 wird für 29.500 bis 44.900 Euro verkauft.

Die Sonderedition ist limitiert, doch bisher gibt es keine Angaben dazu, auf wie viele Exemplare.

Die Flügeltüren können über die App sowie die Türgriffe geöffnet werden. Auch über einen Knopf im Inneren und über die Sprachsteuerung soll dies möglich sein. Wie hoch die Türen nach oben klappen, lässt sich einstellen. Wie beim Model X wird mit Sensoren kontrolliert, ob sich ein Hindernis über den Türen befindet.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Xpeng arbeitet mit dem chinesischen Akkuhersteller CATL zusammen und bekommt von diesem prismatische Lithium-NCM-Zellen. Der Akku ist nur 110 mm hoch, erreicht eine Energiedichte von 170Wh/kg und bietet 81 kWh. Das Fahrwerk wurde nach Angaben des Herstellers mit einem deutschen Unternehmen entwickelt und verfügt über einen Doppelquerlenker vorn und eine Fünflenker-Einzelradaufhängung hinten.

Unzählige Deals und Schnäppchen am Cyber Monday

Im P7 sollen mehrere Assistenzsysteme für automatisiertes Fahren eingebaut sein, dabei kommen Ultraschallsensoren, Kameras und Radarsensoren zum Einsatz. Xpeng verbaute dazu auch Teile von Bosch. Im P7 stecken außerdem Nvidias Dive Xavier System-on-a-Chip und Qualcomms Snapdragon 820A. Von 30 auf 80 Prozent soll das Auto innerhalb von 28 Minuten aufgeladen werden können. Strom für 120 km soll binnen 10 Minuten nachgeladen werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Lockbit 2.0: Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren
    Lockbit 2.0
    Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren

    Die Ransomware-Gruppe Lockbit sucht auf ungewöhnliche Weise nach Insidern, die ihr Zugangsdaten übermitteln sollen.

  3. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

Fernando-05 03. Dez 2020

Kaufe ich mir wenn ich mal Zeit habe :)



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 143,47€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /