Abo
  • Services:

Luna Sleep: Smartbed soll erholsamen Schlaf garantieren

Das Internet der Dinge zieht auch ins Bett ein: Mit dem Luna Sleep soll ein Matratzenbezug entwickelt werden, der seine Temperatur an den Nutzer anpasst und gleichzeitig die Haustechnik abschaltet.

Artikel veröffentlicht am ,
Luna Sleep kann auch mit Smart-Home-Lösungen kommunizieren.
Luna Sleep kann auch mit Smart-Home-Lösungen kommunizieren. (Bild: Indiegogo)

Die Entwickler des Luna-Sleep-Bezugs für Matratzen gehen davon aus, dass die richtige Schlaftemperatur essenziell für die Erholung während der Nacht ist. Luna Sleep soll die Bewegungen, den Puls und die Atemfrequenz des Benutzers auswerten und darauf reagieren. Die Weckzeit passt sich den Schlafphasen an. So soll der Schläfer möglichst erholt aufwachen.

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, Stuttgart
  2. State Street Bank International GmbH, München

Zur Matratzenauflage gehört eine Smartphone-App, mit der Luna Sleep kommuniziert. Mit ihr kann die Wärmefunktion auch ferngesteuert werden.

  • Luna Sleep (Bild: Indiegogo)
  • Luna Sleep (Bild: Indiegogo)
  • Smartphone-App von Luna Sleep (Bild: Indiegogo)
  • Luna Sleep (Bild: Indiegogo)
  • Luna Sleep (Bild: Indiegogo)
  • Luna Sleep (Bild: Indiegogo)
Luna Sleep (Bild: Indiegogo)

Licht, Heizung und ähnliche Elemente des Smart Homes kann die Luna Sleep ebenfalls ansprechen. Geht der Benutzer zu Bett, kann beispielsweise das Licht abgeschaltet werden. Wenn der Wecker klingelt, können diverse Geräte eingeschaltet werden. Die Matratze soll mit allen Smart-Home-Lösungen kommunizieren können, die per WLAN angesprochen werden. Dazu zählt der Thermostat Nest, die Beleuchtungssteuerung Emberlight sowie Philips Hue, Wemo von Belkin und alle Geräte, die über den Dienst IFTTT angesprochen werden können.

Die Matratzenauflage gibt es auch für Doppelbetten, wobei jede Seite individuelle Einstellungen vornehmen kann.

Über Indiegogo sollen Entwicklung und Produktion der Matte finanziert werden. Das ursprüngliche Ziel, 100.000 US-Dollar einzusammeln, wurde bereits nach einem Tag erreicht. Mittlerweile sind 500.000 US-Dollar zusammengekommen. Die Kampagne läuft noch mehr als drei Wochen bis zum 26. Februar 2015.

Die Matratzenauflage Luna Sleep kostet je nach Größe 200 bis 230 US-Dollar. Hinzu kommen für den internationalen Versand Gebühren von 50 US-Dollar sowie 19 Prozent Einfuhrumsatzsteuer und Zoll beim Import nach Deutschland.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 499€
  2. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

neocron 24. Mär 2015

nicht wirklich ... darum ging es doch ... der Vorredner behauptete es sei evtl. nur ein...

zonk 20. Mär 2015

Die Regelung der einzelnen Heizkoerper hat nur recht wenig mit der Oben beschrieben...

ad (Golem.de) 06. Feb 2015

Es handelt sich um einen Matratzenbezug, ich hoffe das steht auch so im Artikel. Mit...

plutoniumsulfat 04. Feb 2015

Ja, ähnliche Anforderungen, nicht die gleichen. Achso.

Garius 03. Feb 2015

kwT in den Titel, um Himmels Willen...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

    •  /