• IT-Karriere:
  • Services:

Luna: Amazon startet Spielestreaming mit Ubisoft-Kanal

Ein eigenes Gamepad, gezieltes Umgehen von Apple-Beschränkungen und ein Kanal für Ubisoft: Amazon kündigt den Spielestreamingdienst Luna an.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Eingabegeräts von Amazon Luna
Artwork des Eingabegeräts von Amazon Luna (Bild: Amazon)

Parallel zur Präsentation neuer Echo-Hardware hat Amazon einen eigenen Spielestreamingdienst namens Luna angekündigt - entsprechende Gerüchte gibt es schon seit Monaten. Nun können sich Spieler in den USA für die Early-Access-Phase anmelden. Momentan gibt es Luna nur in den USA. Wann das Angebot weltweit startet, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. NORMA Group Holding GmbH, Maintal

Luna läuft über Amazon Web Services (AWS) und bietet die Games über verschiedene Kanäle an. Für rund 6 US-Dollar bekommt man unbegrenzten Zugriff auf den Kanal Luna+, über den Spiele wie Resident Evil 7, Control, The Surge 2 und Grid genutzt werden können.

Demnächst soll ein zweiter Kanal nur für Titel von Ubisoft folgen, über den unter anderem Assassins Creed Valhalla, Far Cry 6 und Immortals Fenyx Rising verfügbar sein sollen - und zwar am gleichen Tag, an dem die Games für die anderen Plattformen erscheinen.

Derzeit ist nicht bekannt, was der Zugriff auf den Kanal von Ubisoft kostet. Ähnliche Channels soll es später in Zusammenarbeit mit weiteren Publishern geben. Konkrete Namen nennt Amazon noch nicht.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS)
    18.-20. Oktober 2021, Online
  2. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Das Angebot von Luna wird an Twitch angebunden und auf Fire TV, Windows-PC und MacOS gestreamt. Außerdem läuft es auf iPhone und iPad als Web-App, also über den Browser.

Damit umgeht Amazon offensichtlich absichtlich den Appstore von Apple, bei dem es für Abos mit Spielestreaming zahlreiche Beschränkungen gibt - weswegen Google Stadia und Project Xcloud ihn ebenfalls meiden. Eine App für Android soll bald folgen.

Bei Luna können die Anwender mit Auflösungen von 1080p (1.920 x 1.080 Pixel) spielen, die Bildrate soll bei 60 fps liegen; Unterstützung für 4K soll bald folgen. Der Kanal Luna+ erlaubt das gleichzeitige Spielestreaming auf zwei Geräte, beim Kanal von Ubisoft ist es nur eines.

Laut Amazon soll Luna mit einer großen Bandbreite an Eingabegeräten funktionieren, es gibt aber einen speziellen Controller für rund 50 US-Dollar. Der verbindet sich direkt mit den Servern und bietet dadurch niedrigere Latenzen als etwa die Anbindungen über Bluetooth.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Nintendo Switch
  2. (u. a. Speedlink Orios RGB Metal Rubberdome Gaming-Tastatur für 25€, Speedlink Reticos RGB...
  3. 48,39€
  4. (u. a. Apacer AS340 120GB SATA-SSD für 19,99€, Apacer AS350 256GB SATA-SSD für 28,99€, Tefal...

TarikVaineTree 27. Sep 2020

Da geht so gut wie alles. Aktuell nutze ich den Switch Pro Controller und den Steam...

kai0126 26. Sep 2020

Google Stadia bietet SpieleStreaming an, und man muss nur das Spiel kaufen das man...

deus-ex 25. Sep 2020

https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Strikte-Apple-Regeln-Game-Streaming-Dienste...

doodles2k 25. Sep 2020

Amazon hatte schon einen Game Controller, der fast genauso aussah, bevor die Switch...

yumiko 25. Sep 2020

Sobald man per Abo/Online-DRM gebunden ist kommt man nicht mehr weg von einem Anbieter...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi MiTV Q1 im Test

Für das Streamen von Serien oder den Filmeabend zu Hause reicht der preiswerte Fernseher locker aus.

Xiaomi MiTV Q1 im Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /