Abo
  • Services:

Lumos: Smarter Fahrradhelm mit Gestenunterstützung zum Blinken

Der 2015 als Crowdfunding-Projekt gestartete Fahrradhelm Lumo ist als erster Fahrradhelm nun im Apple Store erhältlich. Er nutzt die Apple Watch, um Abbiegegesten zu erkennen. So wird der Blinker am Helm betätigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Lumos Smart Bike Helmet
Lumos Smart Bike Helmet (Bild: Apple)

Es ist ungewöhnlich, wenn Crowdfunding-Produkte im Apple Store landen: Der Fahrradhelm Lumos hat dies geschafft. Der Helm verfügt über integrierte LEDs für das Fahren in der Dunkelheit und integrierte gestengesteuerte Blinker. Er ist mit zehn weißen LEDs auf der Vorderseite, 38 roten LEDs auf der Rückseite und 11 gelben LEDs ausgerüstet, die als Blinker dienen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Bühl
  2. cbb-Software GmbH, Stuttgart

Der Nutzer steuert die im Helm eingebauten Blinker mit einer Apple Watch: Die Sensorik kann Handgesten interpretieren, um die Lichter am Helm zu aktivieren. Wird die Apple Watch links getragen, reicht für ein Abbiegesignal nach links eine ausgestreckte Hand in diese Richtung. Um den rechten Blinker zu betätigen, muss der Nutzer allerdings die linke Hand mit der Uhr anheben und kann nicht die rechte Hand nutzen. Um den Blinker auszuschalten, wird das Handgelenk leicht geschüttelt.

Ursprünglich wurden die eingebauten Blinker des Helms über eine am Fahrradlenker angebrachte Fernbedienung gesteuert. Die neue Apple-Watch-Funktion soll es nun einfacher machen, den Helm zu steuern. Die Fernbedienung liegt jedoch nach wie vor bei.

Der Lumos-Helm soll auch erkennen, wenn der Fahrer bremst, und dann die Lichter am Helm rot blinken lassen. Zudem gibt es eine iOS-App, mit der per Bluetooth Kontakt zum Helm aufgenommen werden kann. Die App zeichnet die Fahrstrecke auf und trägt die Daten in Apple Health oder der App Strava ein.

Es gibt den Helm allerdings nur in einer einzigen Größe für Erwachsene mit einem Kopfumfang von 54 bis 62 cm. Er wiegt 380 Gramm. Der Lumos Helm kann im Apple Online Store oder in einem Apple Store für rund 180 Euro erworben werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Nasenbaer 03. Mai 2018

Ja richtig, sie sind am Fahrrad anzubringen. Weitere Leuchten, als die in §67, sind...

dieser_post_ist... 02. Mai 2018

Das denkt der Europäer, aber nicht der US-Bürger. In den USA versteht man das Heben des...

Heldbock 02. Mai 2018

https://www.livall.de/ Hat auch noch Mikrofon und Lautsprecher eingebaut, man kann Musik...

cb (Golem.de) 02. Mai 2018

Danke für den Hinweis, es heißt jetzt "anheben".

kitingChris 02. Mai 2018

Mit der Apple Watch Funktion mag das sein. Aber der Blinker zeigt ja auch eindeutig die...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

    •  /