• IT-Karriere:
  • Services:

Lumicube auf Kickstarter: Der Raspberry Pi im leuchtenden LED-Würfel

Der Lumicube ist ein Gehäuse für den Raspberry Pi und kann dank LED-Panels und Sensoren für diverse kreative Projekte genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Lumicube ist ein leuchtendes Chassis für den Raspberry Pi.
Der Lumicube ist ein leuchtendes Chassis für den Raspberry Pi. (Bild: Kickstarter/Abstract Foundry)

Die beiden Unternehmer Sean Bremner und Matthew Taylor haben ein besonders hell leuchtendes Raspberry-Pi-Gehäuse entwickelt. Die Seiten des Lumicubes sind mit Panels bestückt, die sich nach Belieben programmieren lassen. Das System integriert zudem Mikrofon, Lautsprecher und Gyroskop. Die beiden Entwickler zeigen auf Kickstarter eine Fernbedienung, ein Lichtspiel, das auf Musik reagiert, einen Tageslichtwecker oder animierte Pixelart-Bilder.

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt

Die verschiedenen Seiten des Lumicube bestehen aus Displaypanels mit 10 cm Kantenlänge. Darauf werden die LED-Matrizen eingeblendet. Mit dem Interactive Addon kann das Chassis so auf Berührungen reagieren. Deshalb ist hier ein Beschleunigungsmesser und Neigungssensor eingebaut. Dazu kommen ein Temperatur-, Druck- und Feuchtigkeitsmesser.

Der Würfel besteht aus zwei Ebenen. Das innere Chassis hat Raum für den Raspberry Pi 3A+ und die erwähnten Sensoren. Mit dem Screen Addon ist dort zudem ein IPS-Bildschirm mit 320 x 240 Pixeln Auflösung, ein Lichtsensor und diverse Buttons verbaut. Auf das innere Gehäuse werden die LED-Panels gesteckt, die zur Anzeige von Inhalten genutzt werden können. Das Ganze wird mittels Python-Scripten erreicht.

Programmieren mit Python

Ein kleines Lernheft für die Programmiersprache liegt bei. Die beiden Entwickler zeigen so diverse Projekte, die mit dem Cube möglich sind. Sie haben sich etwa einen Pizzatimer oder eine Laufanzeige für Aktienkurse gebaut. Auch dürfen klassische Retrospiele wie Pong nicht fehlen. Der Fantasie wird hier recht viel Spielraum auf 10 x 10 cm großen LED-Panels gegeben.

  • Lumicube (Bild: Abstract Foundry)
  • Lumicube (Bild: Abstract Foundry)
  • Lumicube (Bild: Abstract Foundry)
  • Lumicube (Bild: Abstract Foundry)
  • Lumicube (Bild: Abstract Foundry)
Lumicube (Bild: Abstract Foundry)
Golem Akademie
  1. C++ Clean Code - Best Practices für Programmierer
    7.-11. Juni 2021, online
  2. Masterclass: Data Science mit Pandas & Python
    9./10. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Allerdings wird ein vollständiges Set durch die vielen Addons nicht günstig. Der Basiswürfel kostet 95 Euro, das Screen-Addon noch einmal 30 Euro. Dazu kommt das Interactive Addon für 30 Euro. Optional kann ein Raspberry Pi 3A+ mit SD-Karte und Netzteil für 65 Euro dazubestellt werden. Die Platine ist für den Betrieb des Cube laut Hersteller unbedingt notwendig.

Der Lumicube ist das erste Projekt der beiden britischen Entwickler. Bei Erstprojekten besteht ein besonderes Risiko, dass das Projekt niemals fertiggestellt wird oder nicht dem dargestellten entspricht. Auch garantiert das Unterstützen der Kickstarter-Kampagne nicht das Produkt. Das Geld hilft nur bei der Entwicklung und Herstellung. Die Kampagne ist allerdings schon finanziert. Sie läuft noch 42 Tage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 249€ (Bestpreis)
  2. (u. a. HyperX Fury Black RGB DIMM 16GB DDR4-3200 Kit für 91,90€, Razer Naga Trinity Gaming-Maus...
  3. (u. a. Lenovo IdeaPad Flex 3 Convertible-Chromebook 11,6 Zoll für 279€, Lenovo Tab M10 10,1 Zoll...
  4. 919€ (Bestpreis)

anstaendiger 19. Mär 2021 / Themenstart

....was ist daran neu ausser teuer? Weil man LEDs in einen Würfel üackt?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /