• IT-Karriere:
  • Services:

Lumia-Tablet: Kommt im Februar ein Windows-RT-Tablet von Nokia?

Auf dem Mobile World Congress 2013 könnte Nokia ein erstes eigenes Tablet vorstellen. Es soll mit Windows RT laufen und einen 10 Zoll großen Touchscreen haben. Zwischenzeitlich hat Nokia wohl die Tablet-Entwicklung angehalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Erstes Nokia-Tablet auf dem Mobile World Congress 2013?
Erstes Nokia-Tablet auf dem Mobile World Congress 2013? (Bild: Stefan Puchner/AFP/Getty Images)

Nokia soll die Tablet-Entwicklung wieder aufgenommen haben, berichtet das Branchenblatt Digitimes. Im Oktober 2012 wurde bekannt, dass Nokia den taiwanischen Auftragshersteller Compal Electronics beauftragt hatte, ein Windows-RT-Tablet zu fertigen. Dieser Auftrag wurde dann aber wegen Microsofts Surface-Ankündigung zunächst storniert. Anfang des Jahres gab es einen Bericht, wonach Nokia an einem Windows-8-Tablet arbeiten und dieses bis Endes des Jahres auf den Markt bringen würde.

Stellenmarkt
  1. Friedrich Lange GmbH Fachgroßhandel für Sanitär und Heizung, Hamburg
  2. Porsche AG, Weilimdorf

Diese Vermutung hat sich nicht bestätigt und es wird nun erwartet, dass Nokia ein eigenes Tablet auf dem Mobile World Congress Ende Februar 2013 in Barcelona vorstellt. Aufgrund von Nokias enger Zusammenarbeit mit Microsoft im Smartphone-Bereich hat sich Nokia wohl auch bei Tablets für ein Microsoft-Betriebssystem entschieden. Das möglicherweise unter der Lumia-Marke erscheinende Tablet läuft mit Windows RT und hat voraussichtlich einen 10 Zoll großen Touchscreen.

Nicht nur wegen der Surface-Ankündigung hatte Nokia die Tablet-Entwicklung angehalten. Dem Unternehmen hätten die Ressourcen für die Entwicklung und Vermarktung eines Tablets gefehlt und daher lag der Fokus zunächst auf Smartphones. Nokia will mit den neuen Windows-Phone-8-Smartphones wieder Marktanteile im Smartphone-Markt zurückgewinnen. Im dritten Quartal 2012 ist Nokia als früherer Marktführer aus der Top-5-Liste der großen Smartphone-Hersteller ausgeschieden.

Nokias bisherige Tablet-Pläne

In der Vergangenheit gab es immer wieder Berichte, dass Nokia an einem Tablet arbeiten würde: Nokias Landeschef in Frankreich hatte im November 2011 für Juni 2012 ein Tablet mit Windows 8 angekündigt. Kurz zuvor hatte sich Nokia-Chef Stephen Elop unbestimmt zu den Tablet-Plänen des Unternehmens geäußert. Derzeit habe Nokia kein Tablet anzukündigen, aber das bedeute nicht, dass es nicht irgendwann eines geben könne. Im April 2011 hatte Elop erklärt, dass Nokia an der Entwicklung eines Tablets arbeite. Allerdings stand nicht fest, was für ein Betriebssystem auf einem solchen Tablet laufen könnte.

Dass Nokia mit dem Einstieg in den Tablet-Markt so lange gewartet hat, erklärte Elop damals damit, dass die Firma ein besonderes Tablet auf den Markt bringen wolle, das erfolgreich am Markt sein werde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Zwangsangemeldet 20. Dez 2012

Für mich auch nicht! Ich will auch ein normales freies OS auf einem Tablet haben, kein...

Anonymer Nutzer 19. Dez 2012

die Frage ist doch ob einem leicht und dünn überhaupt zusagt. Mir persönlich gefällt die...

schipplock 19. Dez 2012

Apple hatte das Iphone mit Touchscreen und extrem einfacher Bedienung, Nokia seine E...


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /