Abo
  • Services:

Lumia-Tablet: Kein Tablet von Nokia auf dem MWC 2013

Nokia wird auf dem Mobile World Congress 2013 wohl noch kein Tablet vorstellen. Zuletzt gab es immer wieder die Vermutung, dass das erste Nokia-Tablet dort gezeigt wird. Stattdessen wird in Barcelona ein neues Smartphone-Topmodell aus der Lumia-Reihe mit Pureview-Kamera erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia wird in Barcelona kein Tablet vorstellen.
Nokia wird in Barcelona kein Tablet vorstellen. (Bild: Stefan Puchner/AFP/Getty Images)

Seit einigen Wochen wird vermutet, dass Nokia kommende Woche auf dem Mobile World Congress 2013 in Barcelona sein erstes Tablet vorstellt. Die Analysten von Strategy Analytics haben daraufhin versucht, einen Beleg dafür zu finden, hatten aber keinen Erfolg. Daher gehen sie davon aus, dass keine Vorstellung eines Nokia-Tablets bevorsteht. Allgemein wird erwartet, dass Nokia am kommenden Montag auf dem Mobile World Congress 2013 das Lumia 1000 vorstellt, ein Windows-Phone-Smartphone mit Pureview-Kamera.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. Ludwig Beck AG, München

Erst Anfang Februar 2013 hatte sich Nokia-Chef Stephen Elop zu den Tablet-Plänen des Unternehmens geäußert. Demnach hat sich Nokia Android und Windows RT als mögliches Betriebssystem für ein hauseigenes Tablet angesehen. Das Unternehmen habe dabei noch nicht entschieden, mit welchem Betriebssystem ein Nokia-Tablet laufen würde.

Laut Elop schaut das Unternehmen zunächst einmal, was Microsofts Betriebssystem vorweisen kann. Vor einiger Zeit hat Nokia eine strategische Partnerschaft mit Microsoft geschlossen und setzt seitdem auf Windows Phone als zentrale Smartphone-Plattform. Neue Symbian-Smartphones wird es nicht mehr geben.

Nokia hat Surface-Markteinführung genau beobachtet

Ergänzend dazu wurden die Möglichkeiten eines Android-Systems für Tablets untersucht, erklärte der Nokia-Chef. Nokia habe die Markteinführung von Microsofts Surface-Tablets sehr genau beobachtet. Nokia wollte dadurch erfahren, wie ein sinnvoller Markteinstieg ablaufen kann und wann dieser erfolgen sollte. Welche Schlüsse die Finnen daraus gezogen haben, bleibt offen.

Damit hat sich Elop gegen Vermutungen aus dem zurückliegenden Jahr gestellt, als es hieß, dass Nokia an einem Lumia-Tablet mit Windows RT arbeite. Seitdem wurde erwartet, dass Nokias erstes Tablet auf dem Mobile World Congress Ende Februar 2013 in Barcelona vorgestellt wird, woraus wohl nun doch nichts wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 12,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. (-15%) 23,79€

MistelMistel 19. Feb 2013

Das ist unfug, zumindest auf der shell besteht keinerlei Unterschied. Auch wenn es beim...

HansiHinterseher 18. Feb 2013

Und deshalb machen sie noch in Set-Top-Boxen? Nein? Das heißt nur eines für mich: hat...

HansiHinterseher 18. Feb 2013

Kann sein, das Nokia nicht genug Bauteile von den Zulieferern erhält. Denn letztendlich...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /