Abo
  • Services:

Lumia: Nokia entlässt 10.000 Mitarbeiter

Nokia kündigt weitere Massenentlassungen an. Auch in Deutschland werden Standorte geschlossen. Die Luxusmarke Vertu muss der angeschlagene Handyhersteller verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia-Arbeiter in Cluj im September 2011
Nokia-Arbeiter in Cluj im September 2011 (Bild: Mircea Rosca/Reuters)

Nokia wird bis zu 10.000 Beschäftigte entlassen und Fabriken schließen. Das gab Konzernchef Stephen Elop am 14. Juni 2012 bekannt. Niederlassungen des Mobiltelefonherstellers in Finnland, Deutschland und Kanada werden geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

"Wir müssen unser Geschäftsmodell erneuern und sicherstellen, dass wir eine Struktur schaffen, die unsere Wettbewerbsambitionen unterstützt", sagte Elop in einer Erklärung. Elop hatte bereits im April 2012 den Abbau von 10.000 Stellen angekündigt und sich weitere Restrukturierungsmaßnahmen vorbehalten.

Geschlossen werden Nokias Niederlassung in Ulm, Werke im kanadischen Burnaby und die Fabriken in Salo, Finnland. Forschung und Entwicklung soll es in Salo weiterhin geben.

Nokia hat im ersten Quartal 2 Millionen Lumia-Smartphones verkauft, Apple verkaufte 35,1 Millionen iPhones. Im Bereich Smart Devices sollen mehr Lumia-Geräte zu unterschiedlichen Preisen angeboten werden. Nokia kaufte zudem das schwedische Unternehmen Scalado. Der Kaufpreis für das Softwareunternehmen wurde nicht bekanntgegeben. Ein bekanntes Produkt von Scalado ist Remove, ein Werkzeug, das ermöglicht, Personen aus Fotos zu entfernen.

Ende März 2012 hatte Nokia 53.553 Beschäftigte, zusammen mit dem Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks waren es 122.148.

Die Luxusmarke Vertu wird der finnische Konzern an den Investmentkonzern EQT verkaufen. Angaben zum Preis wurden nicht gemacht. Nokia hatte die Investmentbank Goldman Sachs im Dezember 2011 mit dem Verkauf beauftragt. Das britische Unternehmen wird als unabhängige Tochterfirma geführt. Die handgearbeiteten Mobiltelefone aus wertvollen Materialien kosten 230.000 Euro und mehr, enthalten aber keine aktuelle Technik. Der Jahresumsatz von Vertu wird auf 200 Millionen Euro bis 300 Millionen Euro geschätzt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 20,99€ - Release 07.11.
  3. 27,99€
  4. (-79%) 12,49€

elgooG 18. Jun 2012

"Wir müssen unser Geschäftsmodell erneuern und sicherstellen, dass wir eine Struktur...

Wary 14. Jun 2012

Beste Lösung!

matok 14. Jun 2012

Absolut schlechtes Management bei Nokia, überhaupt keine Frage. Nur ob die Jobs in...

matok 14. Jun 2012

Das Imageproblem halte ich für überbewertet. Der alles entscheidende Grund, weshalb sie...

sskora 14. Jun 2012

also ich hatte schon ab und zu mit Vertu Geräten zu tun, aber dass die Dinger bei 230.000...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /