Abo
  • Services:

Lumia Black ausprobiert: Update erreicht Nokias Lumia-Smartphones

Nokia hat begonnen, das neue Windows-Phone-Update für die Lumia-Reihe zu verteilen. Es bringt neue Apps und mehr Einstellungsmöglichkeiten und verbessert bereits vorhandene Funktionen. Auch Lumia-Geräte im Einsteigerbereich erhalten es, wenn auch teilweise nicht in vollem Umfang.

Artikel veröffentlicht am ,
Für das Lumia 1020 und andere Modelle ist jetzt Nokias neues Update Lumia Black verfügbar.
Für das Lumia 1020 und andere Modelle ist jetzt Nokias neues Update Lumia Black verfügbar. (Bild: Nokia)

Nokia hat mit der Verteilung des neuen Windows-Phone-Updates Lumia Black begonnen. Es enthält neben Microsofts GDR3-Aktualisierung für Windows Phone 8 zahlreiche Nokia-spezifische Apps und Funktionen. Damit erhalten die Windows-Phone-Smartphones der Lumia-Reihe die bereits vom aktuellen Vorzeigemodell Lumia 1520 bekannten neuen Programme und Einstellungsmöglichkeiten. Auf dem im Oktober 2013 vorgestellten Gerät hatte Nokia bereits zum Marktstart Lumia Black vorinstalliert.

  • Mit App-Ordner können Nutzer jetzt Tiles gruppieren und als Ordner auf dem Startbildschirm anzeigen lassen. (Screenshot: Golem.de)
  • Ein wirklicher Ordner wird allerdings nicht angelegt - App-Ordner ist ein Programm, das extra startet. Daher dauert es deutlich länger als bei iOS oder Android, bis ein Ordner geöffnet ist. (Screenshot: Golem.de)
  • Mit Storyteller werden Fotos übersichtlich gruppiert. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Bilder können auch in einer Karte angezeigt werden. (Screenshot: Golem.de)
Mit Storyteller werden Fotos übersichtlich gruppiert. (Screenshot: Golem.de)
Inhalt:
  1. Lumia Black ausprobiert: Update erreicht Nokias Lumia-Smartphones
  2. Ordnung schaffen mit App-Ordner

Auf unserem Redaktionsgerät, einem Lumia 1020, ist das Update bereits angekommen und konnte problemlos installiert werden. Die Aktualisierung enthält zum einen Änderungen Microsofts, zum anderen Verbesserungen und Erweiterungen Nokias. Zu den von Microsoft hinzugefügten Funktionen gehören unter anderem ein neuer Fahrzeugmodus, der den Empfang von Anrufen und Nachrichten während der Fahrt unterdrückt, eine Rotationssperre und die Möglichkeit, verschiedenen Benachrichtigungen unterschiedliche Klingeltöne zuzuordnen. Außerdem können Nutzer jetzt im Task-Manager laufende Anwendungen beenden.

Nokia-Erweiterungen ergänzen Microsofts GDR3-Update

Nokia hat diese Aktualisierungen mit eigenen Apps wie Storyteller, Nokia Beamer und Nokia Refocus sowie Funktionen wie App-Ordner und Glance Screen 2.0 erweitert. Storyteller gruppiert Fotos nach Ereignissen und Orten übersichtlich auf einem Zeitstrahl, zudem kann sich der Nutzer die Bilder in einer Landkarte anzeigen lassen. Bei einigen unserer Bilder, die vor der Installation von Storyteller aufgenommen wurden, funktioniert die Einordnung auf dem Zeitstrahl nicht zuverlässig: Sie fehlen in der Darstellung, werden auf der Landkarte aber angezeigt.

Nokia Beamer spiegelt den kompletten Bildschirminhalt auf ein HTML5-fähiges Gerät wie einen PC oder einen Smart-TV. Dabei kann der Nutzer auch per SMS oder E-Mail einen Link verschicken, mit dem ein weit entfernter Nutzer den Bildschirminhalt betrachten kann. Die Übertragung kann als Screenshot oder Live-Bild erfolgen, das Live-Bild hat aber eine merkliche Verzögerung und läuft nicht flüssig.

Ordnung schaffen mit App-Ordner 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 23,79€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-78%) 8,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Alexspeed 13. Jan 2014

Ach und nein, einen Dateimanager brauchst du für diese Sachen immer noch nicht ;)

das sushi 13. Jan 2014

ok fassen wir doch mal zusammen, welche features sind nicht auf allen geräten...

Schnapsbrenner 12. Jan 2014

Kann damit bisher nichts anfangen. Dachte die ganze Zeit es wäre wie Photobeamer.

JohnDoes 11. Jan 2014

Das soll wohl eher die Modellbezeichnung sein, das L1520 ;)

redrat 10. Jan 2014

Noch ist es nicht für alle verfügbar! Bisher nur 925 und höher. http://www.nokia.com...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /