Lumia 735: Microsofts Selbstporträt-Smartphone ab sofort erhältlich

Microsoft bringt das Lumia 735 nach Deutschland: Das Windows-Phone-Smartphone mit der weitwinkligen 5-Megapixel-Frontkamera soll sich besonders gut für Selbstporträts eignen und unterstützt zudem LTE. Den Preis gibt Microsoft mit 300 Euro an.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Lumia 735 ist jetzt in Deutschland erhältlich.
Das Lumia 735 ist jetzt in Deutschland erhältlich. (Bild: Microsoft)

Das neue Lumia 735 soll ab sofort in Deutschland im Handel erhältlich sein. Damit bringt Microsoft sein neues Mittelklasse-Smartphone bereits kurz nach der Vorstellung Anfang September 2014 in die Läden. Hauptmerkmal des Gerätes ist die 5-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite, die dank einer weitwinkligen Brennweite besonders für Selbstporträts geeignet sein soll.

  • Das neue Lumia 735 von Microsoft (Bild: Microsoft)
  • Das neue Lumia 735 von Microsoft (Bild: Microsoft)
  • Das neue Lumia 735 von Microsoft (Bild: Microsoft)
  • Das neue Lumia 735 von Microsoft (Bild: Microsoft)
  • Das neue Lumia 735 von Microsoft (Bild: Microsoft)
  • Das neue Lumia 735 von Microsoft (Bild: Microsoft)
  • Das neue Lumia 735 von Microsoft (Bild: Microsoft)
Das neue Lumia 735 von Microsoft (Bild: Microsoft)
Stellenmarkt
  1. DevOps System Engineer (w/m/d)
    DENIC eG, Frankfurt am Main
  2. IT Support Mitarbeiter (m/w/d) im 2nd/3rd Level
    igus GmbH, Köln
Detailsuche

Mit 24 mm ist die Brennweite in der Tat geringer als bei den meisten anderen Smartphones auf dem Markt. 5 Megapixel sind bei Frontkameras mittlerweile allerdings keine Seltenheit mehr; insbesondere chinesische Hersteller wie etwa Huawei setzen bereits länger auf hochauflösende Frontkameras. Die Hauptkamera des Lumia 735 hat 6,7 Megapixel und wie andere Lumia-Geräte auch eine Zeiss-Optik.

OLED-Display und Snapdragon 400

Das OLED-Display des Lumia 735 misst 4,7 Zoll und hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Die Lesbarkeit soll auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch sehr gut sein. Auch andere Lumia-Geräte sind tatsächlich in hellem Licht besser zu erkennen als Smartphones anderer Hersteller.

Im Inneren des Smartphones arbeitet ein Snapdragon-400-Prozessor mit vier Kernen und einer Taktrate von 1,2 GHz. Der eingebaute Flash-Speicher ist 8 GByte groß, nicht besonders viel für ein Smartphone, das explizit für Fotografie gemacht ist. Allerdings ist ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis 128 GByte eingebaut. Die Größe des Arbeitsspeichers gibt Microsoft mit 1 GByte an.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Lumia 735 unterstützt Quad-Band-GSM, UMTS und LTE sowie WLAN nach 802.11a/b/g/n. Bluetooth läuft in der Version 4.0 LE, ein NFC-Chip ist eingebaut. Der eingebaute Akku hat eine Nennladung von 2.220 mAh und kann mit einer separat erhältlichen Hülle auch drahtlos geladen werden. Ein vergleichbares System hat Nokia beim Lumia 1020 eingesetzt.

Windows Phone 8.1 mit neuem Update

Das Lumia 735 wird mit Windows Phone 8.1 und dem neuen Update Denim ausgeliefert. Laut Microsoft liegt die Preisempfehlung bei 300 Euro, das Smartphone soll ab heute in grau erhältlich sein. Im Online-Shop von Microsoft konnten wir das Gerät noch nicht finden, einige Online-Händler bieten es allerdings bereits an. Hier ist es sogar für 30 Euro weniger vorbestellbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AllDayPiano 27. Sep 2014

Fremdwörter sind immer dann vernünftig, wenn sie etwas beschreiben, dass im deutschen...

Anonymer Nutzer 26. Sep 2014

Hier: conversations.nokia.com/2014/09/04/lumia-730-and-lumia-735/ wird ein Preis von 199...

Yes!Yes!Yes! 26. Sep 2014

Den Konjunktiv verstehe ich nicht. Handy-Kamera-Bilder sehen bestenfalls okay aus. Meist...

HansiHinterseher 26. Sep 2014

Und? Es geht doch nicht um 1:1 Kopie. Die Designsprache ist entscheidend! Das iPhone 4s...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /