Abo
  • Services:

Lumia 650: Smartphone mit Windows 10 Mobile für 230 Euro

Microsoft bringt mit dem Lumia 650 ein weiteres Smartphone mit Windows 10 Mobile auf den Markt. Es ergänzt die bisherigen Windows-10-Mobile-Smartphones um ein Mittelklasse-Modell. Mit der Android-Konkurrenz kann es von der Ausstattung her aber nicht mithalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Lumia 650 erscheint im Februar.
Lumia 650 erscheint im Februar. (Bild: Microsoft)

Ein viertes Lumia-Smartphone mit Windows 10 Mobile hat Microsoft vorgestellt: Das Lumia 650 ist preislich zwischen dem Lumia 550 und der 950er-Modellreihe angesiedelt. Die technische Ausstattung ist für ein Mittelklasse-Smartphone akzeptabel, eine überragende Leistung gibt es für das Geld allerdings nicht. Hier hat die Android-Konkurrenz mehr zu bieten.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Garching
  2. NRW.BANK, Münster

Das Lumia 650 hat einen 5 Zoll großen AMOLED-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Die Auflösung ist bei der Displaygröße nicht gerade überragend, sollte aber dennoch ausreichend sein. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es auf der Gehäuserückseite eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus, einer Anfangsblendenöffnung von f2,2 und ein LED-Licht. Auf der Displayseite gibt es eine 5-Megapixel-Ausführung mit einer Anfangsblendenöffnung von ebenfalls f2,2.

  • Lumia 650 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 650 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 650 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 650 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 650 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 650 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 650 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 650 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 650 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 650 (Bild: Microsoft)
Lumia 650 (Bild: Microsoft)

Im Innern steckt Qualcomms Quad-Core-Prozessor 212 mit einer Taktrate von 1,3 GHz, 1 GByte Arbeitsspeicher und 16 GByte Flash-Speicher. Zudem gibt es einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 200 GByte. Sowohl bei der Prozessorleistung als auch beim Arbeitsspeicher macht sich der günstige Preis des Smartphones bemerkbar.

Das Smartphone wird mit Windows 10 Mobile ausgeliefert und umfasst Funktionen wie Cortana. Komfortfunktionen wie Continuum fehlen hingegen. Das LTE-Smartphone deckt UMTS und GSM ab und ist mit Single-Band-WLAN, Bluetooth 4.1 und einem GPS-Empfänger sowie einem NFC-Chip ausgestattet. Bei Maßen von 142 x 70,9 x 6,9 mm wiegt das Lumia-Smartphone 122 Gramm und steckt in einem schmalen, diamantgeschliffenen Metallrahmen. Der austauschbare Akku mit 2.000 mAh soll eine maximale Sprechzeit von 16 Stunden bieten.

Honor 5X bei gleichem Preis deutlich besser ausgestattet

Im direkten Vergleich zum Honor 5X kann das Lumia-Smartphone nicht mithalten. Zum gleichen Preis bekommt der Käufer des 5X eine deutlich bessere technische Ausstattung: Das 5X hat ein Full-HD-Display, doppelt so viel Arbeitsspeicher, einen schnelleren Prozessor sowie eine Kamera mit einer höheren Auflösung und es gibt dazu noch Dual-SIM-Technik.

Microsoft will das Lumia 650 noch in diesem Monat zum Preis von 230 Euro auf den Markt bringen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 4,99€
  3. 69,95€
  4. 30,99€

Trollversteher 16. Feb 2016

Ah, OK, Danke für die Info - hätte mich auch gewundert, wie die das mit dem "kleinen...

Trollversteher 16. Feb 2016

Was heisst die "schnelleren ARMs"? Die schnellsten ARMs sind ebenfalls Tablet-SoCs...

Bautz 16. Feb 2016

Selbst wenn es das Honor mit Windows gäbe, ware das Lumia die bessere Wahl. * Es passt...

Anonymer Nutzer 16. Feb 2016

Ich finde das Moto G 3 eigentlich hübsch und so, aber 8GB Flash Speicher ist nun...

manudrescher 16. Feb 2016

Man muss dem Ganzen aber auch mal etwas Zeit lassen. Microsoft wird ausgepeitscht, als...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /