Abo
  • Services:

Lumia 550: Smartphone mit Windows 10 Mobile für 140 Euro

Parallel zu den Oberklasse-Smartphones der Lumia-950-Reihe hat Microsoft auch ein Windows-10-Mobile-Smartphone für Einsteiger vorgestellt. Das Lumia 550 bietet für den Preis von 140 Euro eine angemessene Ausstattung.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft stellt das Lumia 550 vor.
Microsoft stellt das Lumia 550 vor. (Bild: Screenshot Golem.de)

Das Lumia 550 hat einen 4,7 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Inhalte sollten also gut lesbar sein. Für den verlangten Preis ist das eine durchaus ordentliche Auflösung.

Stellenmarkt
  1. exali GmbH, Augsburg
  2. AKKA Deutschland GmbH, München-Süd

Im Gerät steckt Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 210, der mit einer Taktrate von 1,1 GHz läuft. Die Speicherbestückung ist nicht gerade üppig, hier macht sich der niedrige Preis bemerkbar: Es gibt 1 GByte Arbeitsspeicher und 8 GByte Flash-Speicher. Auf einer Micro-SD-Karte lassen sich weitere Daten ablegen, ein passender Steckplatz ist vorhanden.

  • Lumia 550 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 550 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 550 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 550 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 550 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 550 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 550 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 550 (Bild: Microsoft)
  • Lumia 550 (Bild: Microsoft)
Lumia 550 (Bild: Microsoft)

Auf der Rückseite ist eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und einem LED-Licht untergebracht. Mit einer Blende von f2.4 sollen auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch ansehnliche Fotos entstehen. Auf der Vorderseite ist für Selbstporträts eine 2-Megapixel-Kamera untergebracht.

Windows 10 Mobile bringt einige Änderungen

Das Smartphone erscheint mit Windows 10 Mobile, dem Nachfolger von Windows Phone. Zu den Neuerungen gehören ein erweitertes Schnelleinstellungsmenü und das komplett neu gestaltete Einstellungsmenü. Das Design der Einstellungen findet sich auch in den Systemapplikationen wieder. Vom Layout mit großer Schrift und per Wischgesten wechselbaren Seiten ist Microsoft bei Windows 10 für Smartphones bei den Apps zu einem Design mit Menübutton gewechselt, das eher dem von iOS und Android ähnelt.

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, direkt auf im Action Center angezeigte Benachrichtigungen von E-Mails, SMS oder Chatnachrichten antworten zu können. Dabei muss der Nutzer die Nachricht nicht erst in der dazugehörigen App öffnen, womit sich der Benutzungskomfort erhöht.

Das LTE-Smartphone ist mit Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.1 LE und einem GPS-Empfänger versehen. Bei Maßen von 136,1 x 67,8 x 9,9 mm wiegt es 142 Gramm und besitzt einen auswechselbaren 2.100-mAh-Akku. Mit einer Akkuladung soll das Smartphone etwas mehr als einen Tag bei durchschnittlicher Nutzung verwendet werden können.

Wie auch die beiden anderen Windows-10-Mobile-Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL wird das Lumia 550 erst Anfang Dezember 2015 auf den deutschen Markt kommen. Das Lumia 550 soll es dann für 140 Euro geben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 6,80€
  2. 26,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 2,99€

Experts_33 05. Nov 2015

weshalb wird hier behauptet dass das 550 Gorilla Glass 3 besitzt.....?

Mentor54 22. Okt 2015

Das Hauptproblem bei den Lumias ist doch, dass es dafür bei Weitem nicht alle Apps gibt...

Bautz 17. Okt 2015

ich hätte lieber 5MP, aber mit entsprechend guter Linse. Bei den Linsen konnte man bei...

Bautz 17. Okt 2015

Ich komme seit Jahren mit 8GB intern aus. Dazu natürlich eine 32GB SD

Der Held vom... 08. Okt 2015

Nimmt euer Club noch weitere Mitglieder auf? ;-) Eben. Das Gerät muss zu dem Zeitpunkt...


Folgen Sie uns
       


V-Rally 4 - Golem.de live

Michael schaut sich die PC-Version von V-Rally 4 an, die in einigen Punkten deutlich besser ist als die Konsolenfassung.

V-Rally 4 - Golem.de live Video aufrufen
NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist großartig
NUC7 (June Canyon) im Test
Intels Atom-Mini ist großartig

Der aktuelle NUC7 alias June Canyon ist einer der bisher besten Mini-PCs von Intel: Er hat genügend Leistung für alltägliche Aufgaben sowie Video-Inhalte, bleibt schön leise und kostet überdies deutlich weniger als 200 Euro.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Bean Canyon und Crimson Canyon Intels NUCs haben 10-nm-Chip und AMD-Grafik
  2. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  3. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /