Abo
  • Services:

Lumia 510: Nokias Windows-Phone-Smartphone kostet 190 Euro

Nokia bringt mit dem Lumia-Modell 510 ein Windows-Phone-Smartphone für unter 200 Euro auf den Markt und will damit vor allem der Android-Konkurrenz Marktanteile abnehmen. Allerdings wird es das Gerät erstmal nicht in allen Ländern geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Lumia 510
Lumia 510 (Bild: Nokia)

Das Lumia 510 hat einen 4 Zoll großen TFT-Touchscreen mit der von Microsoft vorgegebenen Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus. Eine Zweitkamera für Videokonferenzen fehlt auf der Gerätevorderseite.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg

Zur Taktrate des verwendeten Snapdragon-S1-Prozessors macht Nokia keine Angaben. Der RAM-Bereich ist 256 MByte groß und es stehen 4 GByte Flash-Speicher zur Verfügung. Einen Steckplatz für Speicherkarten gibt es nicht. Das Smartphone funktioniert in den vier UMTS-Frequenzen 850, 900, 1.900 und 2.100 MHz sowie in allen vier GSM-Netzen und beherrscht GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s.

Als weitere Drahtlostechniken gibt es Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n sowie Bluetooth 2.1+EDR. Im Gerät stecken ein GPS-Empfänger mit Kompassfunktion und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse.

  • Lumia 510 (Quelle: Nokia)
  • Lumia 510 (Quelle: Nokia)
  • Lumia 510 (Quelle: Nokia)
  • Lumia 510 (Quelle: Nokia)
  • Lumia 510 (Quelle: Nokia)
Lumia 510 (Quelle: Nokia)

Auf dem Lumia 510 läuft Microsofts veraltetes Windows Phone 7.5, ein Update auf das in diesem Monat erscheinende Windows Phone 8 wird nicht möglich sein. Als Beigaben gibt es Nokias Navigationssoftware und Zugang zu Nokia Music. Beide Funktionen können kostenlos genutzt werden.

Das Gehäuse des Lumia 510 misst 120,7 x 64,9 x 11,5 mm und wiegt stattliche 129 Gramm. Im GSM-Betrieb wird eine Sprechzeit von rund 6 Stunden mit einer Akkuladung versprochen. Im UMTS-Modus soll dieser Wert auf knapp 8,5 Stunden steigen. Im Bereitschaftsmodus gibt Nokia eine Akkulaufzeit von 27 bis 30 Tagen an.

Nokia will das Lumia 510 im November 2012 zum Preis von 190 Euro auf den Markt bringen. Zunächst ist aber keine Markteinführung in Deutschland geplant. Zunächst wird es das Smartphone nur in Indien und China geben. Später wird es in anderen asiatischen Regionen sowie in Südamerika angeboten. Eine Markteinführung in Europa ist nicht geplant.

Das Lumia 510 ist ein weiteres Lumia-Modell, das nach den Anfang 2012 eingeführten geringeren Hardwareanforderungen entwickelt wurde. So gibt es etwa nur 256 MByte RAM, so dass nicht mehr alle im Marketplace zu beziehenden Anwendungen auf allen Windows-Phone-Geräten laufen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

TheUnichi 25. Okt 2012

Das gesamte System verwendet (unter anderem) .NET im Kern

MistelMistel 24. Okt 2012

Man sollte aber dazu sagen das auf dem Lumia 920 auch nur Windows Phone läuft.

TheUnichi 24. Okt 2012

Warum sollte Nokia Apple ankratzen wollen? Das sind zwei völlig unterschiedliche...

jack-jack-jack 23. Okt 2012

das Lumia 710 ist ok (und hat offenbar deutlich bessere technische Daten als das 510...

Lala Satalin... 23. Okt 2012

Die Funktion, Google zu nutzen ist bei Windows-Hatern leider nicht implementiert. ;)


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /