Lumi: Pampers kündigt Smart-Windel an

Die Lumi von Pampers ist ein vernetztes System für Babys und ihre Eltern, die damit ihren Nachwuchs rund um die Uhr überwachen können. Die Windel enthält einen Feuchtigkeits- und Bewegungssensor, dazu kommen eine App und eine Full-HD-Babycam.

Artikel veröffentlicht am ,
Pampers Lumi
Pampers Lumi (Bild: Pampers)

Lumi besteht aus einem Sensor, der vorn an der Windel befestigt wird und der die Bewegungen des Kindes, aber auch die Feuchtigkeit der Windel messen und diese Daten an ein gekoppeltes Smartphone in der Nähe weitergeben kann. Dazu kommen eine Full-HD-Kamera für die filmische Überwachung und eine App, auf der alle Daten zusammengeführt werden.

Die 1080p-Weitwinkel-HD-Kamera mit Nachtsicht und Zwei-Wege-Audio erfasst auch die Raumtemperatur und die Luftfeuchtigkeit.

Der Sensor informiert die Eltern nicht nur, wenn die Windel nass ist, sondern auch, wie lange das Baby geschlafen hat und wie lange es aktiv war. Die Daten werden gespeichert und lassen sich auswerten. Wer will, kann auch erfassen, wann das Kind gestillt beziehungsweise gefüttert wurde.

Das System wurde mit Logitech und Verily zusammen entwickelt. Derzeit besteht noch eine Warteliste für das intelligente Windelsystem, das es aktuell nur für die USA gibt. Ein Preis wurde, genau wie weitere technische Angaben, , noch nicht veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Private Paula 25. Jul 2019

Du meinst so etwas hier? "Matsushita plante medizinische Sensoren einzuführen, die...

MickeyKay 24. Jul 2019

Könnte aber auch Müdigkeit oder Hunger sein. Wenn es einem der Sensor abnimmt, wenigstens...

chefin 24. Jul 2019

Zu kurz gedacht, man könnte da technisch viel viel früher ansetzen.

EDV-Heinzi 23. Jul 2019

War auch mein erster Gedanke. :-) Der Elektrohändler wird sich bedanken ...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Netflix droht bei unerlaubtem Kontensharing mit Sperrung

Abonnenten von Netflix müssen sich in Deutschland darauf einstellen, dass das Konto gesperrt wird, falls es unerlaubt mit anderen geteilt wird.

Streaming: Netflix droht bei unerlaubtem Kontensharing mit Sperrung
Artikel
  1. Militär: China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen
    Militär
    China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen

    Das Shanghai Institute of Mechanical and Electrical Engineering hat einen Durchbruch bei der Erforschung eines Abwehrsystems für Hyperschallwaffen erzielt.

  2. Ubisoft: In The Crew Motorfest sausen Rennspielfans über Hawaii
    Ubisoft
    In The Crew Motorfest sausen Rennspielfans über Hawaii

    Straßenrennen in Honolulu, im Regenwald und auf Bergstraßen: Ubisoft hat den dritten Teil der Rennspielserie The Crew vorgestellt.

  3. US-Sanktionen verschärft: Keine Ausnahmen mehr für Huawei
    US-Sanktionen verschärft
    Keine Ausnahmen mehr für Huawei

    Die US-Regierung erhöht den Druck auf Huawei: Die Exportbeschränkungen gegen das Unternehmen sollen konsequenter umgesetzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ • Asus Mainboard 279€ • Bosch Prof. bis -55% • PCGH Cyber Week • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% [Werbung]
    •  /