Abo
  • IT-Karriere:

Lulzsec-Hacker Sabu: Reduzierte Haftstrafe wegen FBI-Kooperation

Der Lulzsec-Hacker Hector Xavier Monsegur alias Sabu ist zu einer reduzierten Haftstrafe von sieben Monaten verurteilt worden und bleibt in Freiheit. Er hatte mit dem FBI kooperiert, um andere Mitglieder des Hacker-Kollektivs zu enttarnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der ehemalige Lulzsec-Chef Sabu musste wegen seiner Kooperation mit dem FBI nur sieben Monate ins Gefängnis.
Der ehemalige Lulzsec-Chef Sabu musste wegen seiner Kooperation mit dem FBI nur sieben Monate ins Gefängnis. (Bild: Roslan Rahman/AFP/Getty Images)

Statt der Höchststrafe von bis zu 317 Monaten ist der ehemalige Anführer Hector Xavier Monsegur alias Sabu des Lulzsec-Hackerkollektivs zu sieben Monaten Haft verurteilt worden. Die Haftstrafe wurde wegen seiner "vorbildlichen und effektiven" Kooperation mit dem FBI reduziert. Sabus Mitarbeit hatte zu der Verhaftung und Verurteilung von mindestens acht weiteren Hacktivisten geführt. Das belegen jetzt bei Wired veröffentlichte geheime Unterlagen.

Stellenmarkt
  1. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine

Bereits im Juni 2011 kontaktierten FBI-Agenten den Lulzsec-Hacker. Der Pflegevater von zwei Kindern hatte bereits mehrfach gegen das Gesetz verstoßen, unter anderem wegen Kreditkartenbetrugs und Drogenbesitzes. Laut Unterlagen kooperierte er bereitwillig mit den Strafverfolgungsbehörden. Er stiftete Hacker zu Einbrüchen an und überredete sie, mit Logfiles ihre Einbrüche zu beweisen. Die Informationen nutzte das FBI, um auf beschlagnahmten Rechnern der Hackergruppe einzelne Mitglieder mit Serverhacks in Verbindung zu bringen.

Mehrere Hacker enttarnt

Später wurden auf Grund der gesammelten Beweise die Hacker Kayla, Topiary und T-Flow in Großbritannien sowie pwnsauce und palladium in Irland verhaftet und verurteilt. Außerdem führten Sabus Informationen zu der Verhaftung von Jeremy Hammond und des ehemaligen Reuters-Mitarbeiters Matthew Keys. Auch der Anonymous-Aktivist Barret Brown wurde indirekt durch Sabus Mitarbeit mit dem FBI enttarnt.

Der ehemalige Lulzsec-Chef und seine Familie wurden in Folge Sabus eigener Enttarnung als FBI-Informant mehrfach bedroht. Er wurde von den Strafverfolgungsbehörden mehrfach umgesiedelt. Da Sabu bereits sieben Monate in Haft verbracht hat, muss er nicht mehr ins Gefängnis.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€

spiderbit 28. Mai 2014

Naja kann weder dem "Verräter" vorwürfe machen 25 Jahre vs 0 Jahre bei 2 Kindern und...

spiderbit 28. Mai 2014

Naja kann den schon verstehen, 310 Monate wären ca. 30 Jahre? lass es 25 sein. Mit 2...

TrudleR 27. Mai 2014

Nimmt mich wunder wie du denkst, wenn du dann mal eine Kreditkartenabrechnung bekommst...

Mimus Polyglottos 26. Mai 2014

ist aus meiner Sicht, dass jemand im Auftrag einer Behörde Privatpersonen zu Verbrechen...

Yes!Yes!Yes! 26. Mai 2014

In einem Rechtsstaat kann es so einen Lockvogel-Mist nicht geben.


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    •  /