Luka Mucic: Weiteres SAP-Vorstandsmitglied scheidet frühzeitig aus

Obwohl sein Vertrag noch vier Jahre läuft, scheidet mit Luka Mucic schon wieder ein SAP-Vorstandsmitglied aus. Angaben zu den Gründen gibt es keine.

Artikel veröffentlicht am ,
Und wieder einer weg: Diesmal trifft es den CFO Luka Mucic.
Und wieder einer weg: Diesmal trifft es den CFO Luka Mucic. (Bild: SAP)

SAP-Finanzchef Luka Mucic wird das Unternehmen Ende März 2023 verlassen. Das gab Europas größter Softwarehersteller am Abend des 18. März 2022 bekannt. Angaben zu den Gründen für sein frühzeitiges Ausscheiden wurden nicht gemacht. Altersgründe scheiden bei dem etwa 50-Jährigen aus.

Stellenmarkt
  1. Head of Group Data Protection m/f/t
    RWE AG, Essen
  2. IT Systemintegrator (w/m/d)
    EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Stuttgart
Detailsuche

Der Aufsichtsrat habe sich "einvernehmlich mit Mucic darauf verständigt", dass er das Unternehmen zum 31. März 2023 verlassen werde. Der Aufsichtsrat habe die Suche nach einem Nachfolger eingeleitet. Mucic werde seine Tätigkeit als Finanzchef bis zum 31. März 2023 "in vollem Umfang fortsetzen".

Co-Chefin Jennifer Morgan ging mit 15 Millionen Euro

Erst vor zwei Jahren hatte der Aufsichtsrat der SAP den Vertrag von Mucic um weitere fünf Jahre bis Ende März 2026 verlängert hat. Mucic gehört zum SAP-Vorstand und war operativ unter anderem für das Geschäftsfeld Business Process Intelligence verantwortlich. Die Position übernahm Mucic im Jahr 2014, als er auch in den Vorstand berufen wurde. Er begann seine Karriere bei SAP im Jahr 1996 als Mitglied der Rechtsabteilung.

Seit dem Weggang des langjährigen Firmenchefs Bill McDermott im Jahr 2019 scheiden immer wieder Vorständler bei SAP aus. Keiner im gegenwärtigen Vorstand ist länger als vier Jahre im Amt.

Golem Karrierewelt
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Am spektakulärsten war die Personalie der Co-CEO Jennifer Morgan, die nach nur sechs Monaten den Posten räumen musste. 17 Jahre war die US-Amerikanerin bei SAP, zwei davon im Vorstand. Sie erhielt 15 Millionen Euro Abfindung für ihr Ausscheiden. Zeitgleich verließen die Vorstände Michael Kleinemeier (Digital Business Services) und Personalvorstand Stefan Ries den Dax-Konzern. Weitere Personalien sollten folgen.

Nachtrag vom 21. März 2022, 14:06 Uhr

"Sowohl der Aufsichtsrat als auch Luka Mucic waren der Meinung, dass es an der Zeit ist, jetzt einen Wechsel einzuleiten und Platz für einen neuen Finanzvorstand zu schaffen, der die SAP in die nächste Wachstumsphase führen soll", sagte SAP-Sprecher Marcus Winkler Golem.de. "Wir denken, dass wir damit einen guten Weg gefunden haben, der allen Interessen gerecht wird."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /