Airlander bekommt Geld von der Masse und Bruce Dickinson

Der Airlander ist ein Hybridluftschiff, das das britische Unternehmen Hybrid Air Vehicles (HAV) entwickelt hat. Hybridluftschiffe halten sich sowohl durch ein Traggas, das leichter als Luft ist, als auch mit Hilfe von Tragflächen in der Luft. Ein Vorteil ist, dass das Luftfahrzeug schwerer als Luft sein kann, was die Landeprozedur deutlich einfacher macht als bei einem Luftschiff, das leichter als Luft ist.

  • Das Hybridluftschiff Airlander beim Erstflug 2012 (Bild: US-Army)
  • Das US-Militär wollte das Luftschiff zur Aufklärung in Afghanistan einsetzen. (Bild: US-Army)
  • Dazu kam es nie - das britische Unternehmen HAV kaufte das Luftschiff zurück. (Bild: Northrop Grumman)
Das Hybridluftschiff Airlander beim Erstflug 2012 (Bild: US-Army)
Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter Datenmanagement Netz (m/w/d)
    WEMAG Netz GmbH, Schwerin
  2. (Junior) IT-Anforderungsmanager (m/w/x) Warenwirtschaftssysteme / Filialhandel - International
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Einen Prototyp, den Airlander 10, baute HAV im Auftrag des US-Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Northrop Grumman für die US-Luftwaffe. Sie wollte das Luftschiff zur Aufklärung in Afghanistan einsetzen. Long Endurance Multi-Intelligence Vehicle (etwa: Vehikel für multiple Langzeitaufklärung, LEMV) nannte sich das Programm.

Airlander fliegt in Lakehurst

Im August 2012 testete die US-Luftwaffe den Airlander 10 in Lakehurst. Geplant war, das Luftschiff 2013 nach Afghanistan zu verlegen. Stattdessen stellte die Luftwaffe das Projekt ein - nicht zuletzt aus finanziellen Gründen. HAV kaufte das Luftschiff daraufhin zurück, um es zum Transportluftschiff weiterzuentwickeln.

Der Airlander 10 ist 92 Meter lang und sieht aus, als seien mehrere Luftschiffe zu einem zusammengefügt worden. Er ist mit Helium gefüllt und hat keine Tragstruktur im Innern. Die Rümpfe erzeugten aerodynamischen Auftrieb, sagt ein HAV-Sprecher Golem.de. "Dieser ermöglicht es den Airlandern, schwer zu starten und landen, während Luftschiffe nur Nutzlast entsprechend ihrem statischen Auftrieb tragen können."

Luftschiff landet und startet auf freiem Feld

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Ein Airlander könne deshalb mehr Nutzlast laden und weiter fliegen als ein herkömmliches Luftschiff. Der Airlander 10 etwa könne 10 Tonnen 3.000 Kilometer weit transportieren. Der knapp 120 Meter lange Airlander 50, der noch in der Entwicklung ist, soll sogar mit 50 Tonnen Zuladung 3.500 Kilometer weit kommen.

Der Airlander braucht zum Starten und Landen keine Infrastruktur wie etwa eine Landebahn. Eine ebene Fläche, die groß genug ist, reicht. Das kann in der Wüste sein, auf einem freien Feld oder im ewigen Eis. Er kann sogar auf dem Wasser aufsetzen.

Bruce Dickinson will den Airlander fliegen

HAV hat einen prominenten Investor: Bruce Dickinson, Sänger der britischen Heavy-Metal-Gruppe Iron Maiden und selbst Pilot. "Es beflügelt meine Fantasie", sagte Dickinson seinerzeit der BBC. "Ich will da rein und damit von einem Pol zum anderen fliegen."

Um das Projekt weiterführen zu können, suchte HAV weitere Unterstützer - per Crowdfunding. Knapp 2,4 Millionen britische Pfund, umgerechnet knapp 3,4 Millionen Euro, kamen zusammen. Die Investoren erhielten dafür Anteile an dem Unternehmen.

Das war nicht die erste Crowdfunding-Kampagne für ein Luftschiff.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Boeing und CargolifterLuftschiffe fahren um die Welt 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gesetz tritt in Kraft
Die Uploadfilter sind da

Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
Artikel
  1. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  2. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

  3. Sicherheitslücken: Zoom zahlt 85 Millionen US-Dollar an Kunden
    Sicherheitslücken
    Zoom zahlt 85 Millionen US-Dollar an Kunden

    Zoom soll Kunden mit falschen Sicherheitsversprechen in die Irre geführt und Daten mit Facebook ausgetauscht haben.

Auric 12. Aug 2015

Zitat Wikipedia: Eine Explosion ist der physikalische Vorgang des plötzlichen...

Missoni 12. Aug 2015

Also wenn man diese Zeppelin NT mit den alten vergleicht, dann merkt man das es nur ein...

Dwalinn 04. Aug 2015

Stimmt weil man lieber einen Zeppelin baut statt einfach einen Wetterballon zu nehmen...

Dwalinn 04. Aug 2015

Und den Rohstoff den der Drucker benötigt druckt man einfach?

Dwalinn 04. Aug 2015

Freue mich schon auf den zweiten teil... habe schon lange nicht mehr geguckt wie weit die...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /