Abo
  • Services:
Anzeige
Luftschiff als Raumschiff: leichter als Luft in 50 Kilometern Höhe
Luftschiff als Raumschiff: leichter als Luft in 50 Kilometern Höhe (Bild: Nasa/ Langley Research Center)

Boeing und Cargolifter

Vor einigen Jahren wollten der US-Luftfahrtkonzern Boeing und das kanadische Unternehmen Skyhook ein Transportluftschiff entwickeln: Skyhook Heavy Lift Vehicle (HLV), ein 90 Meter langes Hybridluftschiff, das von vier Hubschraubermotoren angetrieben worden wäre. Es sollte eine Nutzlast von 40 Tonnen 370 Kilometer weit transportieren.

Ein mögliches Einsatzgebiet für das Skyhook HLV wäre der Norden Kanadas gewesen. Dort werden Bergwerke und Ölförderstellen derzeit unter anderem über gefährliche Eisstraßen versorgt. Ein Luftschiff könnte da eine Alternative sein.

Anzeige
  • Konzept des Transportluftschiffs Skyhook (Bild: Boeing)
Konzept des Transportluftschiffs Skyhook (Bild: Boeing)

2009 meldete Boeing, das Konzept sei fertig. 2014 sollte Skyhook HLV erstmals aufsteigen. Doch schon 2010 berichtete die Wirtschaftszeitung Financial Times Deutschland, das Projekt sei wegen finanzieller Schwierigkeiten eingestellt.

Cargolifter wollte ein Transportluftschiff bauen...

Einige Jahre zuvor war das Unternehmen Cargolifter mit einem ähnlichen Projekt gescheitert: In Brand, südlich von Berlin, wollte es ein gigantisches Transportluftschiff bauen, das CL-160. Gedacht war es als halbstarres Luftschiff, das einen durchgehenden Kiel aus Karbon haben sollte. Das 260 Meter lange Luftschiff sollte Lasten bis zu 160 Tonnen über weite Entfernungen transportieren.

Das Konzept war durchdacht: Das Luftschiff hätte nicht landen müssen, sondern hätte seine Nutzlast, die an einem Laderahmen befestigt gewesen wäre, aus einer Höhe von etwa 100 Metern herabgelassen. Um das Gesamtgewicht des Luftschiffs konstant zu halten, wäre Wasser vom Boden aus in die Ballasttanks gepumpt worden.

... scheiterte aber

Doch daraus wurde nichts: Statt des Giganten schaffte es Cargolifter nur, einen 32 Meter langen Prototyp im Maßstab 1:8 und einen Ballon zu bauen. Im Jahr 2002 meldete Cargolifter Konkurs an. Von den ehrgeizigen Plänen blieb nur die Halle. Errichtet wurde sie auf dem Gelände des Flughafens Brand, südlich von Berlin. Entsprechend ihrem Zweck ist sie gigantisch: 360 Meter lang, 210 Meter breit, 107 Meter hoch - das größte freitragende Gebäude der Welt. Ein Jahr nach der Insolvenz von Cargolifter wurde die Halle an ein Unternehmen aus Malaysia verkauft, das dort einen Freizeitpark einrichtete.

Nur knapp dem Ende entkam dagegen der Airlander.

 Mit Luftschifffahrt reich werden?Airlander bekommt Geld von der Masse und Bruce Dickinson 

eye home zur Startseite
Auric 12. Aug 2015

Zitat Wikipedia: Eine Explosion ist der physikalische Vorgang des plötzlichen...

Missoni 12. Aug 2015

Also wenn man diese Zeppelin NT mit den alten vergleicht, dann merkt man das es nur ein...

Dwalinn 04. Aug 2015

Stimmt weil man lieber einen Zeppelin baut statt einfach einen Wetterballon zu nehmen...

Dwalinn 04. Aug 2015

Und den Rohstoff den der Drucker benötigt druckt man einfach?

Dwalinn 04. Aug 2015

Freue mich schon auf den zweiten teil... habe schon lange nicht mehr geguckt wie weit die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  4. Spheros GmbH, Gilching bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Liquivista

    maxule | 00:24

  2. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    AndyWeibel | 00:18

  3. Re: Erster!!!

    Shik3i | 00:17

  4. Re: Wofür ist das BVG-WiFi gut?

    chithanh | 00:05

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 00:03


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel