• IT-Karriere:
  • Services:

Luftschiff: Der Airlander wird gebaut

Bruce Dickinsons Traum, ein Hybridluftschiff des britischen Unternehmens HAV zu steuern, könnte in wenigen Jahren in Erfüllung gehen: HAV will die Airlander in wenigen Jahren auf den Markt bringen. Die nötigen Voraussetzungen für die Produktion sind erfüllt.

Artikel veröffentlicht am ,
Hybriduftschiff Airlander 10: Der Prototyp wurde stillgelegt.
Hybriduftschiff Airlander 10: Der Prototyp wurde stillgelegt. (Bild: Darren Staples/Reuters)

Hybrid Air Vehicles darf sein Hybridluftschiff Airlander 10 bauen. Das britische Unternehmen hat die nötigen Genehmigungen der Behörden erhalten. Anfang der 2020er Jahre sollen die ersten Airlander im kommerziellen Einsatz sein.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Die britische Zivilluftfahrtbehörde (Civil Aviation Authority, CAA) hat Hybrid Air Vehicles (HAV) die Genehmigung als Herstellungsbetrieb (Production Organisation Approval, POA) erteilt. Für diese prüft die Behörde die für die Fertigung eines Luftfahrzeuges relevanten Prozesse. Im Herbst vergangenen Jahres hatte die Europäische Agentur für Flugsicherheit (European Aviation Safety Agency, Easa) bereits das Design abgenommen.

HAV will Hybridluftschiffe bauen. Das sind Luftschiffe, die sich sowohl durch ein Traggas, das leichter als Luft ist, als auch mit Hilfe von Tragflächen in der Luft halten. Dadurch kann das Luftfahrzeug schwerer als Luft sein, was das Landen vereinfacht: Das Luftschiff sinkt zur Erde und muss nicht eingefangen werden. Zum Starten und Landen benötigt es lediglich eine freie, ebene Fläche.

HAV hatte vor einigen Jahren einen Prototyp gebaut, Airlander 10, den die US-Luftwaffe für Langzeitaufklärungsmissionen in Afghanistan einsetzen wollte. Das Projekt wurde unter anderem aus finanziellen Gründen eingestellt. HAV kaufte das Luftschiff daraufhin zurück, um es für den zivilen Einsatz weiterzuentwickeln.

Die Tests liefen nicht immer erfolgreich: 2016 kam es zu einer Bruchlandung. Im Jahr darauf wurde das Luftschiff vom Haltemast abgerissen und fiel auf den Boden. Inzwischen wurde das Luftschiff stillgelegt.

HAV wollte den Airlander für Transporte einsetzen. Im vergangenen Jahr gab das Unternehmen aber bekannt, das Hybridluftschiff für Luxuspassagierreisen einsetzen zu wollen. Er hoffe, dass die ersten Luftschiffe mit Passagieren Anfang der 2020er Jahre abheben werden, sagte HAV-Chef Stephen McGlennan der BBC.

Zu den Investoren von HAV gehört unter anderem Bruce Dickinson. Der Sänger der britischen Heavy-Metal-Band Iron Maiden ist selbst Pilot und träumt davon, das Luftschiff zu fliegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Scimitar Pro RGB Maus 39,99€)
  2. 99,00€
  3. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  4. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10

Ingeniero 12. Mär 2019

Luftschiffe können komplette Windkraftanlagen transportieren ohne Größenbeschränkung...

Ingeniero 12. Mär 2019

Leider assoziieren immer noch viele Menschen die mit einem Halbwissen geschlagen sind...

M.P. 16. Jan 2019

Darum geht es aber in diesem Artikel nicht ... Cargolifter hatte als Konzept für das...

Der Korrektor 15. Jan 2019

https://www.theverge.com/2019/1/13/18180790/hybrid-air-vehicles-flying-bum-airlander-10...

m9898 15. Jan 2019

Und dabei hat doch ironischerweise genau dieses Unglück der Hindenburg gezeigt, dass ein...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /