Abo
  • Services:

Lufthansa: Feuerloser Kamin für luxuriöse Privatflugzeuge

Lufthansa Technik baut mit einem kleinen Team von Spezialisten die Kabinen von Flugzeugen für betuchte Privatkunden um und hat einen offenen Kamin vorgestellt, der knistert, Flammen zeigt und heiß wird. Wirklich brennen tut er nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Fireless Fireplace - eine Flugzeugkabine wie ein Wohnzimmer.
Fireless Fireplace - eine Flugzeugkabine wie ein Wohnzimmer. (Bild: Lufthansa Technik)

Lufthansa Technik hat für eine besonders luxusverwöhnte Klientel einen täuschend echten, offenen Kamin entwickelt, der in Privatflugzeuge eingebaut werden kann.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin

Das ungewöhnliche Ausstattungsdetail wurde auf der EBACE 2015 (European Business Aviation Convention & Exhibition) in Genf erstmals vorgeführt. Das Design des Fireless Fireplace kann an den Geschmack des Kunden angepasst werden.

Mit dem Kamin solle Wohnzimmeratmosphäre in Jets einziehen, erklärte das Unternehmen. Aus Sicherheitsgründen kann natürlich in einem Flugzeug kein echtes Feuer entzündet werden.

Der Kamin sieht nicht nur aus wie ein flammendes Original, er knistert auch und simuliert ein Kaminfeuer durch farbig angestrahlten Wasserdampf. Außerdem glimmen die Holzscheite durch eine Innenbeleuchtung. Die Flammencharakteristik, der Klang und die abgestrahlte Hitze lassen sich per Fernbedienung einstellen. Der Strombedarf liegt bei bis zu 1.300 Watt. Da ist kaum noch eine zusätzliche Beheizung der Kabine erforderlich, wenn es sich um einen kleineren Jet handelt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

Atzeonacid 03. Jun 2015

Nein danke. Aber viel Spaß noch damit;)

Oktavian 03. Jun 2015

Mir gefällt er gut, aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nur schwer streiten...

nocheinzwangsre... 03. Jun 2015

So was scheint es schon zu kaufen zu geben, siehe hier: https://www.youtube.com/watch?v...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /