Abo
  • IT-Karriere:

Luftfahrt: Kalaschnikow entwickelt Hoverbike

Eine Person, 16 Rotoren: Kalaschnikow, bekannt als Produzent russischer Sturmgewehre, hat ein Hoverbike konstruiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Kalaschnikow-Hoverbike: Eine Verkleidung ist geplant.
Kalaschnikow-Hoverbike: Eine Verkleidung ist geplant. (Bild: Kalaschnikow/Screenshot: Golem.de)

Schweben statt schießen: Das russische Rüstungsunternehmen Kalaschnikow hat ein Hoverbike vorgestellt. Mit dem Gefährt kann eine Person abheben.

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Das Hoverbike wird angetrieben von 16 Rotoren, die zu acht Paaren angeordnet sind. Der Antrieb scheint elektrisch. Der Sitz des Piloten ähnelt der Sitzbank eines Motorrades. Gesteuert wird mit zwei Joysticks. Angaben zur Motorisierung, zur Reichweite oder Flugdauer macht der Hersteller nicht.

Das Hoverbike soll eine Verkleidung bekommen

Kalaschnikow bezeichnet das Hoverbike als Konzept, das beim Besuch des Chefs des Rüstungskonzerns Rostec zum ersten Mal abhob. Das Gefährt besteht nur aus einem Metallgestell, die Rotoren stehen frei. Am Ende des Videos zeigt Kalaschnikow, wie das Hoverbike einmal mit Verkleidung aussehen wird. Dann werden die Rotoren auch durch eine Einfassung geschützt.

Konzern Kalaschnikow, benannt nach dem russischen Waffenentwickler und General Michail Timofejewitsch Kalaschnikow, baut normalerweise Feuerwaffen, darunter Sturmgewehre der AK-Serie, deren bekannteste Version das AK-47 ist, Pistolen sowie Jagd- und Sportgewehre. Daneben baut das Unternehmen, das zu 51 Prozent Rostec gehört, aber Fahrzeuge und Boote, Letztere auch für Freizeitaktivitäten.

Entsprechend lässt sich über den Einsatzbereich des Hoverbikes spekulieren: Es könnte für militärische Zwecke ebenso eingesetzt werden wie als Sportgerät oder als Alltagstransportmittel.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 4,99€
  4. 26,99€

BadBigBen 28. Sep 2017

oder hier: http://whatisflike.com/

Der Held vom... 28. Sep 2017

Man kann natürlich immer Szenarien entwerfen, in denen irgend ein Hilfsmittel möglichst...

Milber 27. Sep 2017

Naja, mit dem Vietnamkrieg hat Dein Video nicht gerade viel zu tun. Aber in einem hast Du...

Der Held vom... 27. Sep 2017

Da meine Dienstzeit schon ein paar Jährchen zurück liegt, wird die Frage gestattet...


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /