Luftfahrt: Heathrow installiert neues Drohnenabwehrsystem

In Heathrow ist ein System installiert worden, welches das Flugverbot um den Londoner Großflughafen durchsetzen soll. Es verhindert, dass Drohnen in die Verbotszone hineinfliegen, und lokalisiert deren Piloten.

Artikel veröffentlicht am ,
Drohne (Symbolbild): Klimaaktivisten wollten Heathrow lahmlegen.
Drohne (Symbolbild): Klimaaktivisten wollten Heathrow lahmlegen. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Kein Desaster mehr wie in Gatwick: Der Londoner Flughafen Heathrow hat ein System zur Drohnenabwehr installiert. Es soll verhindern, dass Drohnen den Flugverkehr an einem der größten Flughäfen der Welt beeinträchtigen.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Product Manager (m/w/d) - eCommerce
    dsb ccb solutions GmbH, Neckarsulm
  2. Systemadministrator*In für Hbbtv-Systeme
    Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Berlin
Detailsuche

Das System, das von Aveillant, einem Tochterunternehmen des französischen Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Thales, und dem britischen Unternehmen Operational Solutions installiert wurde, soll Drohnen erkennen und verhindern, dass sie sich dem Flughafen auf weniger als 5 km nähern.

Um Flughäfen gibt es 5 km große Verbotszonen, in denen keine Drohnen aufsteigen dürfen. Wer das Verbot ignoriert, kann in Großbritannien mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden. Dafür muss der Drohnenpilot jedoch zuerst gefasst werden. Dabei soll das System helfen: Es kann den Piloten identifizieren und seine Position bestimmen.

Wie genau das System verhindert, dass ein unbemanntes Fluggerät in die Flugverbotszone hineinfliegt, ist nicht bekannt. Ein Vertreter von Thales machte dazu im Gespräch mit der US-Nachrichtenagentur Bloomberg keine Angaben. Er sagte lediglich, dass ein System, das Drohnen deaktiviere, nicht Teil des Vertrags mit dem Flughafen sei.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    30.01.-02.02.2023, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    09.-13.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein solches System ist durchaus nötig: Im September hatten Klimaaktivisten versucht, den Flugverkehr auf dem Flughafen südwestlich von London mit Hilfe von mindestens einer Drohne lahmzulegen. Kurz vor Weihnachten 2018 wurde der Londoner Flughafen Gatwick nach einer Drohnensichtung 30 Stunden lang geschlossen.

Es kann aber auch schlimmer kommen: In Saudi-Arabien griffen im September 2019 Terroristen mit Hilfe von Drohnen zwei wichtige Raffinerien an und richteten dort schwere Schäden an. Die Produktion von Rohöl und Gas brach um die Hälfte ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch interessant:



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Angespielt
Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Olaf Bleich

Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
Artikel
  1. Aura Aerospace Ranger: Hybrid-Fluggerät soll 18.000 Kilometer weit fliegen
    Aura Aerospace Ranger
    Hybrid-Fluggerät soll 18.000 Kilometer weit fliegen

    Beim Start und der Landung sieht das Flugzeug aus wie das Raumschiff von Darth Vader.

  2. Autonomes Fahren: Tesla kehrt zu Radarsensoren zurück
    Autonomes Fahren
    Tesla kehrt zu Radarsensoren zurück

    Erst angeblich unnötig, jetzt kommen sie doch wieder: Tesla will wieder Radarsensoren verbauen und verlässt sich nicht mehr auf die reine Kameraerkennung.

  3. Freie Meinungsäußerung: Meta untersagt Angestellten bestimmte Gesprächsthemen
    Freie Meinungsäußerung
    Meta untersagt Angestellten bestimmte Gesprächsthemen

    Neue Verhaltensregeln untersagen Mitarbeitern des Facebook-Konzerns, über Schwangerschaftsabbrüche, Impfstoffe und Waffen zu sprechen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /