• IT-Karriere:
  • Services:

Luftfahrt: Forscher entwickeln Fluggerät mit Auftriebsantrieb

Mal ist Phoenix ein Luftschiff, mal ein Flugzeug: Schottische Forscher haben ein unbemanntes Flugzeug entwickelt, das Vortrieb aus dem Übergang vom Zustand leichter als Luft in den Zustand schwerer als Luft generiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Phoenix fliegt in einer Bootshalle: Einsatz als schwebende Relaisstation.
Phoenix fliegt in einer Bootshalle: Einsatz als schwebende Relaisstation. (Bild: UHI)

Auftrieb als Antrieb: Schottische Wissenschaftler haben ein Fluggerät mit einem neuartigen Antrieb entwickelt. Phoenix ist sowohl leichter als auch schwerer als Luft und nutzt die Übergänge zwischen den Zuständen, um Schub zu erzeugen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Darmstadt
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

"Der Phönix ist die Hälfte der Zeit ein Flugzeug, das schwerer ist als Luft, die andere Hälfte als ein Ballon, der leichter ist als Luft", sagt Projektleiter Andrew Rae von der University of the Highlands and Islands in Schottland. Von der Form her erinnert das 15 m lange und 120 kg schwere Fluggerät eher an einen Zeppelin. Phoenix hat zwei Flügel - die Spannweite beträgt 10,5 m -, deren Oberseite mit Solarzellen bedeckt ist.

Der Rumpf ist mit Helium gefüllt, damit Phoenix aufsteigen kann. Im Innern des Rumpfs befindet sich ein Luftsack, in den ein Kompressor Luft pumpt. Dadurch wird das Fluggerät schwerer, und es gleitet in Richtung Erde. Zudem wird die Druckluft nach hinten abgelassen, was zusätzlich Rückstoß erzeugt.

Der Kompressor wird elektrisch betrieben, den Strom liefern die Solarzellen auf den Flügeln sowie weitere am Heck. Damit sei Phoenix komplett unabhängig und könne beliebig lange in der Luft bleiben. "Fluggeräte mit dieser Technik könnten als Pseudosatelliten eingesetzt werden, die eine deutlich kostengünstigere Option für die Telekommunikation darstellen würden", sagt Rae.

Diverse Unternehmen arbeiten an Lösungen für solche Pseudosatelliten. Alphabet etwa testet im Rahmen des Project Loon Ballons als schwebende WLAN-Hotspots. Die meisten dieser Pseudosatelliten sind unbemannte Flugzeuge, die mit Sonnenenergie fliegen, wie etwa Odysseus der Boeing-Tochter Aurora Flight Sciences. Auch Alphabet und Facebook haben es mit Solardrohen versucht. Der Google-Mutterkonzern stellte sein Projekt jedoch Anfang 2017 ein, Facebook sein Aquila-Programm im vergangenen Jahr.

Immerhin flogen Solara und Aquila, wenn auch beide nicht immer erfolgreich. Die schottischen Entwickler müssen den Beweis von Phoenix' Flugtauglichkeit erst noch erbringen. Die ersten Testflüge über eine Distanz von 120 m hat das Fluggerät in einer riesigen Bootshalle in Portsmouth absolviert.

Damit hätten sie die Machbarkeit eines Antriebs mit variablem Auftrieb gezeigt, schreiben die Forscher. Jetzt verhandeln sie mit verschiedenen Partnern aus der Industrie, um das Projekt weiter voranzutreiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...

Komischer_Phreak 29. Apr 2019

Eigentlich nicht. Flugzeug ist schon richtig, da das Gerät aus eigener Kraft in eine...

OmranShilunte 28. Apr 2019

naja. also ich habe erst die überschrift gelesen und dann den artikel. die überschrift...

Shrykull 26. Apr 2019

... mal sehen, ob ich noch mal von höre... :-)

Drakrochma 26. Apr 2019

Dann hängt man den Vorratsbehälter in den Ballon und alles was aus dem Lager raus...

norbertgriese 26. Apr 2019

Vorab: Das ist ein Blimp, kein Zeppelin. Sieht aber aus wie ein Zeppelin. Wenn dieser...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

    •  /