Abo
  • IT-Karriere:

Luftfahrt: Das erste elektrische Linienflugzeug soll bald starten

Es ist zwar klein, aber es fliegt elektrisch: Das US-Unternehmen MagniX baut für die kanadische Fluggesellschaft Harbour Air ein Wasserflugzeug zum Elektroflieger um. Der soll noch in diesem Jahr erstmals abheben.

Artikel veröffentlicht am ,
De Havilland Beaver von Harbour Air (Symbolbild): Verdoppelung der Reichweite durch Fortschritte in der Akkutechnik in den kommenden Jahren
De Havilland Beaver von Harbour Air (Symbolbild): Verdoppelung der Reichweite durch Fortschritte in der Akkutechnik in den kommenden Jahren (Bild: Harbour Air)

Die erste Fluggesellschaft wird elektrisch: Das kanadische Unternehmen Harbour Air hat angekündigt, seine Flugzeuge auf Elektroantrieb umzustellen. Harbour Air betreibt eine Flotte von gut 30 Wasserflugzeugen verschiedener Typen - von einer De Havilland DHC-2 Beaver, die sechs Passagiere befördert, bis zu einer De Havilland DHC-6 Twin Otter, in der 18 Fluggäste Platz finden. Die Flugzeuge soll das US-Unternehmen MagniX entsprechend umbauen.

Stellenmarkt
  1. Unterfränkische Überlandzentrale eG, Lülsfeld
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Das erste Elektroflugzeug wird eine der Beavers: Sie bekommt einen von MagniX entwickelten Elektromotor, der eine Leistung von 560 Kilowatt hat und etwa 100 Kilogramm wiegt. Hinzu kommen Lithium-Ionen-Akkus, die genug Strom für eine Reichweite von etwa 160 Kilometern speichern.

Der Umbau koste etwa so viel wie eine Triebwerksüberholung, die standardmäßig nach rund 2.000 Flugstunden durchgeführt werde, sagte MagniX-Chef Roei Ganzarski, ein ehemaliger Boeing-Mitarbeiter, dem US-Wissenschaftsmagazin IEEE Spectrum. Dafür seien die Treibstoff- und Betriebskosten niedriger. Wie hoch die Einsparungen sind, lässt sich aber noch nicht beziffern.

MagniX entwickelt ein größeres Elektroflugzeug

Die ersten Tests mit der elektrifizierten Beaver sollen noch in diesem Jahr stattfinden. Die Reichweite ist soll laut Harbour Air groß genug für die Kurzstreckenflüge der Fluggesellschaft. Ganzarski geht davon, dass die Fortschritte in der Akku-Entwicklung sowie neue Technologien wie Aluminium-Ionen-Akkus oder Festkörperakkus in den kommenden Jahren zu einer Verdoppelung der Reichweite führen werden. MagniX will zusammen mit Partnern ein Elektroflugzeug mit einer Reichweite von 800 Kilometern entwickeln.

Harbour Air ist nach eigenen Angaben die erste klimaneutrale Fluggesellschaft in Nordamerika. Das Unternehmen habe 2007 begonnen, Kohlendioxid-Kompensationen zu kaufen, sagt Gründer und Chef Greg McDougall. Als nächstes wolle Harbour Air die Linie mit dem ersten mit elektrisch angetriebenen Flugzeug werden. Die Fluggesellschaft bedient unter anderem von Vancouver und Seattle aus zwölf Flugrouten im Pazifischen Nordwesten. In diesem Jahr will sie 30.000 Flüge mit 500.000 Passagieren durchführen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  2. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  3. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  4. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)

mmarcel 28. Mär 2019

Man könnte auch Solarzellen in die nach oben gewandten Flügelflächen einbauen, wenn das...

WalterVonDerVog... 28. Mär 2019

2012 Elektra Solar One 1000 km Reichweite, ein Insasse (Pilot)

Palerider 28. Mär 2019

Nö - brauch ja auch keiner. Wenn(!) so ein Fliewatüt aber die gleiche Strecke schaffen...

Kay_Ahnung 28. Mär 2019

Als Werbegag die ganze Fotte auf Elektro umstellen wollen? "Die erste Fluggesellschaft...

WalterVonDerVog... 27. Mär 2019

Eine Grundüberholung eines P&W R-985 Wasp Junior dürfte schon einen 5 stelligen Dollar...


Folgen Sie uns
       


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      •  /