Abo
  • IT-Karriere:

Luftfahrt: Boeing baut riesige Transportdrohne

Diese Lieferdrohne könnte Jeff Bezos gefallen: Boeing hat einen Octocopter gebaut, der Lasten von über 200 kg heben kann. Damit lassen sich viele Pakete ausliefern.

Artikel veröffentlicht am ,
Octocopter von Boeing: neue Möglichkeiten für die autonome Auslieferung von Gütern
Octocopter von Boeing: neue Möglichkeiten für die autonome Auslieferung von Gütern (Bild: Boeing/Screenshot: Golem.de)

Dieser Copter kann sich sehen lassen: Der US-Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing hat ein unbemanntes Fluggerät (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) vorgestellt, das schwere Lasten transportieren kann. Entwickelt wurde es in wenigen Monaten.

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Der fliegende Transporter, von Boeing als Cargo Air Vehicle (CAV) bezeichnet, ist knapp 4,6 m lang, 5,5 m breit und gut 1,2 m hoch. Das knapp 340 kg schwere Fluggerät wird von acht Elektrorotoren angetrieben, die jeweils paarweise angeordnet sind. Es kann eine Nutzlast von 226 kg tragen. Über Leistung und Reichweite macht Boeing keine Angaben.

Das CAV war in drei Monaten fertig

Entwicklung und Bau des Prototyps haben nur knapp drei Monate gedauert. Das Projekt baue auf bestehenden UAVs von Boeing auf, sagte Steve Nordlund, stellvertretender Leiter von Boeings Abteilung HorizonX. Das CAV eröffne neue Möglichkeiten für die autonome Auslieferung von Gütern. Vorerst soll es aber als fliegende Testumgebung für autonomes Fliegen eingesetzt werden.

Unklar ist, ob bei dem Projekt bereits Technik von Aurora Flight Sciences eingesetzt wurde. Boeing hatte das Luftfahrtunternehmen im vergangenen Herbst gekauft. Aurora beschäftigt sich unter anderem mit autonomem Fliegen und Elektroantrieben für Flugzeuge.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Smartphones, TVs, Digitalkameras & Tablets reduziert)
  2. 139,99€ (Bestpreis - nach Abzug 20€-Coupon)
  3. 749,00€
  4. 199,00€

M.P. 12. Jan 2018

für 250 kg kommt kein 40-Tonner - selbst eine ganze Europalette passt in einen...

ArcherV 12. Jan 2018

Eine Armbrust ist aber um Welten leichter zu handeln. Mit einem (Recurve-/Lang-)Bogen...

chefin 12. Jan 2018

Verkleidung und optische Assessoires bedeuten Gewicht. Gewicht bedeutet Verlust an...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /