Luftfahrt: Airbus stellt Flugtaxi City Airbus in Ingolstadt vor

Noch kommt er nicht angeflogen, sondern per Lkw: Airbus präsentiert das Lufttaxi City Airbus in Ingolstadt. Dort startet ein Pilotprojekt für den Kurzstreckenluftverkehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Lufttaxi City Airbus: Pilotprojekt in europäischen 15 Städten
Lufttaxi City Airbus: Pilotprojekt in europäischen 15 Städten (Bild: Airbus)

In Ingolstadt startet das Pilotprojekt für Lufttaxis. Am heutigen Montag stellt der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus seinen City Airbus vor. An der Veranstaltung nehmen auch Verkehrsminister Andreas Scheuer und Staatsministerin Dorothee Bär (beide CSU) teil.

Stellenmarkt
  1. Kubernetes Engineer (m/w/d)
    LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Abteilungsleitung (m/w/d) Softwareentwicklung
    KDO Service GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Der City Airbus ist ein Lufttaxi für vier Insassen, das Airbus zusammen mit Siemens entwickelt hat. Das Fluggerät wird angetrieben von vier doppelten Mantelpropellern und kann senkrecht starten und landen.

Seinen Jungfernflug hat das Fluggerät jedoch noch vor sich. Zu der Vorstellung kommt es deshalb auf einem Tieflader. Anders als Airbus' zweites Lufttaxi Vahana: Es flog erstmals Anfang vergangenen Jahres. Vahana startet und landet ebenfalls senkrecht. Es hat vier kippbare Tragflächen.

Ingolstadt ist einer der Orte, an denen die Europäische Union die Urban Air Mobility (UAM) testen will, eine neue Form der Luftfahrt: Passagiere sollen mit Lufttaxis oder Taxidrohnen kürzere oder mittlere Strecken in der Stadt zurücklegen. Die Fluggeräte, die später ohne Pilot fliegen sollen, können auf einer relativ kleinen Fläche senkrecht starten und landen. Angetrieben werden sie von Elektromotoren, was sie leiser macht als herkömmliche Helikopter. An dem Pilotprojekt nehmen 14 weitere europäischen Städte teil, unter anderem die Airbus-Sitze Hamburg und Toulouse, Antwerpen, Brüssel und Genf.

Golem Akademie
  1. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

An dem Projekt in Ingolstadt sind die Technische Hochschule Ingolstadt und die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, diverse Unternehmen, darunter die Deutsche Bahn (DB) und Audi - mit dem Autohersteller entwickelt Airbus das Konzept eines modularen Fahr- und Flugzeugs -, mehrere benachbarte Flughäfen sowie Ministerien und Landkreise beteiligt. In München hat sich die CSU-Fraktion im Stadtrat bereits für die Einrichtung eines Landeplatzes auf dem Neubau des Hauptbahnhofs eingesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tundracomp 16. Mär 2019

Für alle die nicht mit dem Publikum warten wollen: Der große Moment ist ab...

plutoniumsulfat 15. Mär 2019

Stimmt, das hatte ich nicht bedacht. In den meisten Städten ist ja über den Gebäuden...

MrTridac 12. Mär 2019

Ach mann, schon mal was von Metapher, Analogie oder Parabel gehört? "Extrem" im Sinne...

486dx4-160 12. Mär 2019

Das was da vorgestellt wurde ist ein Mock-Up.

avon 12. Mär 2019

Ich fand es ja schon sehr amüsant, wie unser Ober-Null-Checker Scheuer ins Mikrofon...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /