Abo
  • IT-Karriere:

Luftfahrt: Airbus stellt Flugtaxi City Airbus in Ingolstadt vor

Noch kommt er nicht angeflogen, sondern per Lkw: Airbus präsentiert das Lufttaxi City Airbus in Ingolstadt. Dort startet ein Pilotprojekt für den Kurzstreckenluftverkehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Lufttaxi City Airbus: Pilotprojekt in europäischen 15 Städten
Lufttaxi City Airbus: Pilotprojekt in europäischen 15 Städten (Bild: Airbus)

In Ingolstadt startet das Pilotprojekt für Lufttaxis. Am heutigen Montag stellt der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus seinen City Airbus vor. An der Veranstaltung nehmen auch Verkehrsminister Andreas Scheuer und Staatsministerin Dorothee Bär (beide CSU) teil.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. ITEOS, verschiedene Standorte

Der City Airbus ist ein Lufttaxi für vier Insassen, das Airbus zusammen mit Siemens entwickelt hat. Das Fluggerät wird angetrieben von vier doppelten Mantelpropellern und kann senkrecht starten und landen.

Seinen Jungfernflug hat das Fluggerät jedoch noch vor sich. Zu der Vorstellung kommt es deshalb auf einem Tieflader. Anders als Airbus' zweites Lufttaxi Vahana: Es flog erstmals Anfang vergangenen Jahres. Vahana startet und landet ebenfalls senkrecht. Es hat vier kippbare Tragflächen.

Ingolstadt ist einer der Orte, an denen die Europäische Union die Urban Air Mobility (UAM) testen will, eine neue Form der Luftfahrt: Passagiere sollen mit Lufttaxis oder Taxidrohnen kürzere oder mittlere Strecken in der Stadt zurücklegen. Die Fluggeräte, die später ohne Pilot fliegen sollen, können auf einer relativ kleinen Fläche senkrecht starten und landen. Angetrieben werden sie von Elektromotoren, was sie leiser macht als herkömmliche Helikopter. An dem Pilotprojekt nehmen 14 weitere europäischen Städte teil, unter anderem die Airbus-Sitze Hamburg und Toulouse, Antwerpen, Brüssel und Genf.

An dem Projekt in Ingolstadt sind die Technische Hochschule Ingolstadt und die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, diverse Unternehmen, darunter die Deutsche Bahn (DB) und Audi - mit dem Autohersteller entwickelt Airbus das Konzept eines modularen Fahr- und Flugzeugs -, mehrere benachbarte Flughäfen sowie Ministerien und Landkreise beteiligt. In München hat sich die CSU-Fraktion im Stadtrat bereits für die Einrichtung eines Landeplatzes auf dem Neubau des Hauptbahnhofs eingesetzt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€

tundracomp 16. Mär 2019

Für alle die nicht mit dem Publikum warten wollen: Der große Moment ist ab...

plutoniumsulfat 15. Mär 2019

Stimmt, das hatte ich nicht bedacht. In den meisten Städten ist ja über den Gebäuden...

MrTridac 12. Mär 2019

Ach mann, schon mal was von Metapher, Analogie oder Parabel gehört? "Extrem" im Sinne...

486dx4-160 12. Mär 2019

Das was da vorgestellt wurde ist ein Mock-Up.

avon 12. Mär 2019

Ich fand es ja schon sehr amüsant, wie unser Ober-Null-Checker Scheuer ins Mikrofon...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /