Abo
  • IT-Karriere:

Luftbild-Archäologie: Google Earth zeigt unentdeckte Pyramiden

Eine Hobby-Archäologin hat möglicherweise mehrere bislang unbekannte Pyramidenkomplexe in Ägypten entdeckt. Dabei halfen ihr Luftaufnahmen von Google Earth.

Artikel veröffentlicht am ,
Einer der beiden potenziellen Pyramidenkomplexe
Einer der beiden potenziellen Pyramidenkomplexe (Bild: Angela Micol/Google Earth)

Luftbildaufnahmen in Google Earth könnten bislang unbekannte Pyramiden in Ägypten zeigen. Eine der pyramidenförmigen Strukturen der ersten Fundstelle misst in der Breite rund 42 Meter und ist von drei kleineren Hügeln umgeben, deren Anordnung an das Gizeh-Plateau erinnert. Der zweite Komplex, den die Archäologin gefunden haben will, umfasst vier Hügel, wovon zwei ungefähr 76 Meter lange Seiten haben. Die beiden kleineren Strukturen haben eine Seitenlänge von rund 30 Metern. Dazu kommt eine große Struktur mit einem dreieckigen Grundriss.

  • Die zweite Fundstelle mit vier größeren Hügeln und einem dreiseitigen Plateau. Die zwei größeren Hügel haben eine Seitenlänge von ungefähr 76 Metern, während die kleineren nur etwas mehr als 30 Meter messen. Die dreieckige Struktur weist eine Kantenlänge von rund 183 Metern auf.  (Bild: Angela Micol/Google Earth)
  • Eine der beiden Fundstellen zeigt eine vierseitige Pyramidenstruktur mit einer Seitenlänge von ungefähr 42 Metern. (Bild: Angela Micol/Google Earth)
  • Neben der Hauptstruktur sind drei kleinere Hügel auszumachen, die in einer Reihe erscheinen. (Bild: Angela Micol/Google Earth)
Die zweite Fundstelle mit vier größeren Hügeln und einem dreiseitigen Plateau. Die zwei größeren Hügel haben eine Seitenlänge von ungefähr 76 Metern, während die kleineren nur etwas mehr als 30 Meter messen. Die dreieckige Struktur weist eine Kantenlänge von rund 183 Metern auf. (Bild: Angela Micol/Google Earth)
Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Frankfurt am Main
  2. Zech Management GmbH, Bremen

Die potenziellen Pyramidenkomplexe wurden von der Luftbild-Hobbyarchäologin Angela Micol entdeckt, die schon seit mehr als zehn Jahren solche Bilder auswertet. Mit Hilfe der Luftbildsammlung konnte die Forscherin nach eigenen Angaben schon mehrere archäologisch interessante Stätten ausfindig machen.

Die neuen Pyramidenstrukturen sollen Ägyptologen nach Angaben der Entdeckerin bislang nicht bekannt sein. Pyramidenexperte Nabil Swelim habe nach Angaben von Micol mitgeteilt, dass ihn die kleineren Pyramiden von ihrer Größe her an vergleichbare Funde aus der 13. ägyptischen Dynastie (circa 1785 bis 1680 vor Christus) erinnern, so das Blog Archaeology News Network.

Die Erkenntnisse aus der Luftbild-Archäologie müssen nun durch Infrarot-Satellitenaufnahmen und später durch Ausgrabungsarbeiten am Boden verifiziert werden. Doch das kann dauern: Viele der dokumentierten Stellen müssen erst aufwendig gemeldet und die weitere Vorgehensweise mit den Behörden geklärt werden. Die Entdeckerin versucht deshalb, Fördermittel zu erhalten, um eine Dokumentation über die Fundstellen zu finanzieren. Auf ihrer Website Googleearthanomalies.com hat Angela Micol einige ihrer Funde dokumentiert.

Es ist nicht das erste Mal, dass Pyramiden über Luftbildaufnahmen entdeckt wurden. Die BBC berichtet, dass schon einmal 17 bislang unbekannte Strukturen von der US-Ägyptologin Sarah Parcak von der Universität von Alabama entdeckt wurden. Allerdings sind die Methoden von Parcak, die Satellitenbilder auswertete, nicht unumstritten. Der ägyptische Ägyptologe Zahi Hawass, ehemaliger Minister für Altertumsgüter in Ägypten, sagte, dass man ohne direkten Beweis nicht von Pyramidenfunden sprechen könne.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,30€
  2. 43,99€
  3. 4,31€

Anonymer Nutzer 20. Aug 2012

lässt sich das nicht mit Ultraschall oder irgendwas feststellen?

User2 15. Aug 2012

Mich wundert es doch sehr das es (wenn es nicht schon geplündert wurde) " so lange dauert...

wraith 15. Aug 2012

Nenene, der ist sogar noch Old-Schooliger: http://de.wikipedia.org/wiki...

Endwickler 14. Aug 2012

und gemeinten und im Text verlinkten, falls man diesen Link findet, Artikel lesen. Und...

ad (Golem.de) 14. Aug 2012

oder.. http://de.wikipedia.org/wiki/Pyramiden_von_G%C3%BC%C3%ADmar http://www...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    •  /