Abo
  • IT-Karriere:

Luftaufnahmen: Drohnen im Einsatz gegen griechische Steuerhinterzieher

Die griechischen Steuerbehörden setzen Drohnen ein, um Steuerhinterzieher zu überführen. Die Videokameras der Drohnen werden genutzt, um Bewegungen von Touristen aufzuzeichnen und so Beweismaterial zu liefern.

Artikel veröffentlicht am ,
Santorini
Santorini (Bild: Andreas Donath)

Die Drohnen der griechischen Steuerfahnder sind bisher auf der bei Touristen beliebten Insel Santorin eingesetzt worden. So wurden Boote überprüft, die täglich kurze Ausflüge zur Caldera, dem Vulkankrater der Insel, anbieten.

Stellenmarkt
  1. Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG, Düren
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München

Die Drohnen überwachten die Fahrten vom frühen Morgen bis 22 Uhr und filmten die Passagiere auf den Schiffen. Anschließen verglichen die Steuerprüfer, wie viele Tickets und Quittungen ausgestellt wurden. Neun Betreiber von Touristenbooten wurden überführt: Zusammen begingen sie 145 Steuerverstöße, indem sie es vermieden, Quittungen für Tickets in Höhe von 25.000 Euro auszustellen.

Die Überwachung erfolgte in Zusammenarbeit mit den Hafenbehörden Santorins. Darüber hinaus wurden zahlreiche seerechtliche Verstöße festgestellt. Einige Bootsbesitzer versuchten, zu fliehen, als sie von den Kontrollen erfuhren, kehrten dann aber doch zurück in den Hafen.

Die Steuerbehörde veröffentlichte auch Videos der Überwachungsaktion.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 349,00€
  3. 274,00€

Trockenobst 27. Sep 2018

Das Problem bei den Zahlen ist auch, dass da Häuser mit fragwürdigen Bewertungen in...

ML82 27. Sep 2018

"Steuervermeidung" bzw. Freifahrten sind auch hierzulande mindestens genauso geächtet von...

ML82 27. Sep 2018

Auch die Athener U-Bahn wurde vornehmlich von ausländischen Firmen errichtet, d.h. ein...

Oh je 26. Sep 2018

Das glaub ich nicht mal. Es schreien doch immer die am lautesten die am wenigsten Ahnung...

Eheran 26. Sep 2018

Selbst bei den vorliegenden 240p (0,08MP) kann man die Personen schon zählen. Die werden...


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /