• IT-Karriere:
  • Services:

Lüfter: Noctua kann auch in Schwarz

Beigefarbene Lüfter sind das Markenzeichen der Österreicher, aber auf Kundenwunsch hin bringt Noctua die Chromax-Modelle mit schwarzen Blättern und Rahmen sowie optional mit bunten Entkopplern. Sie eignen sich als Gehäuse- oder Kühler-Lüfter.

Artikel veröffentlicht am ,
NF-A14 Chromax
NF-A14 Chromax (Bild: Noctua)

Noctua hat die Chromax-Serie veröffentlicht und damit die ersten schwarz gefärbten Lüfter für Endkunden. Bisher verkaufte der österreichische Hersteller nur die charakteristischen beigefarbene Modelle sowie grau gefärbte (Redux) - einzig für die Industrie gab es schwarze, dort aber mit höheren Drehzahlen. Neben den Chromax-Lüftern bietet Noctua nun auch bunte Entkoppler-Ecken sowie (Y-)Anschlusskabel und CPU-Kühler-Abdeckungen an.

  • NF-A15 Chromax (Bild: Noctua)
  • NF-A14 Chromax (Bild: Noctua)
  • NF-F12 Chromax (Bild: Noctua)
  • NF-S12A Chromax (Bild: Noctua)
  • HC1 Chromax (Bild: Noctua)
  • HC3 Chromax auf NH-D15 (Bild: Noctua)
  • HC1 Chromax auf NH-12S (Bild: Noctua)
  • HC1 Chromax (Bild: Noctua)
  • SEC1 Chromax (Bild: Noctua)
  • SYC1 Chromax (Bild: Noctua)
NF-A15 Chromax (Bild: Noctua)
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wiener Neustadt (Österreich)
  2. Deloitte, Berlin

Als Lüfter stehen der NF-A15 (150 mm mit rundem Rahmen), der NF-A14 (140 mm mit eckigem Rahmen), der NF-F12 (120 mm) und der NF-S12A (120 mm) bereit. Die A-Serie ist als Allrounder gedacht, wohingegen die F-Varianten sich als Kühler sowie Radiatoren eignen und die S-Familie als Gehäuselüfter konzipiert ist. Alle vier Ableger verfügen über ein PWM-Steuersignal und laufen mit niedriger maximaler Geschwindigkeit zwischen 1.200 und 1.500 Umdrehungen pro Minute. Der bekannte Low-Noise-Adapter für weniger Rotationen fehlt, dafür sind die (Y-)Anschlusskabel und die Entkoppler-Ecken austauschbar: Es gibt sie in Blau, Gelb, Rot, Grün, Schwarz und Weiß.

Abdeckungen und Kabel

Neben den Lüftern samt Zubehör hat Nocuta auch noch CPU-Kühler-Abdeckungen in verschiedenen Farben vorgestellt: Sie eignen sich für die Tower-Modelle NH-D15(S) und NH-U12S. Neben einem schwarzen und einem weißen Blech bieten die Österreicher auch ein schwarzes an, in welches farbige Einschübe in Blau, Gelb, Rot, Grün, Schwarz und Weiß gesteckt werden.

Die Chromax-Propeller kosten zwischen 23 und 27 Euro, die NH-AC genannten Abdeckungen sind für 20 oder 30 Euro verfügbar und die Adapterkabel - vier bunte (SEC1) oder drei Y-Varianten (SYC1) - gibt es für 10 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

stevefrogs 17. Okt 2017

Auch mein Gehäuse kommt ohne optischen Schnickschnack aus und beherbergt einen Noctua NH...

SirFartALot 17. Okt 2017

Das ist Geschmackssache, daher nicht diskutierbar. Unbestritten hingegen ist der...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /