Abo
  • Services:

Ludicrous Mode+: Tesla Model S beschleunigt stärker als alle anderen

Der per Easter Egg freischaltbare Modus Ludicrous Mode+ für das Tesla Model S erlaubt einen Spurt von 0 auf 60 Meilen pro Stunde in 2,276 Sekunden. Das ist schneller als Tesla versprochen hat und macht das Elektroauto zum spurtstärksten Auto auf dem Markt.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model S
Tesla Model S (Bild: Andreas Donath)

Der Tesla P100D kann im Ludicrous Mode+ innerhalb von 2,275507139 Sekunden von 0 auf 60 Meilen pro Stunde beschleunigen. Das sind ungefähr 96,56 km/h, wie das Magazin Motor Trend getestet hat. Tesla hatte einen Wert von 2,4 Sekunden angegeben.

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

Im Vergleich zu anderen schnellen Autos verliert der Tesla Model S aber bei längeren Spurts. Der Ferrari La Ferrari erreicht 70 Meilen pro Stunde eine Zehntelsekunde schneller als das Elektroauto, der Porsche 918 sowie der McLaren P1 können 80 Meilen pro Stunde schneller als das Model S erreichen. Schnellere Fahrzeuge sind von der Stange nicht zu bekommen.

Die Testleistung des Model S P100D übertraf damit die Erwartungen von Tesla-Chef Elon Musk. Dieser hatte im November 2016 auf Twitter geschrieben, dass das Auto durch das Easter Egg eine Zehntelsekunde schneller werde. Der Plus-Modus wird durch fünfsekündiges Drücken der Ludicrous-Taste aktiviert.

Nach den neuen Ergebnissen sagte Musk scherzhaft, das Auto sei noch schneller, wenn der Fahrer die Fußmatten und den Teppichboden des Kofferraums herausnehme.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,95€
  2. 59,99€

ChMu 13. Feb 2017

Und warum sollte man in den Osten fahren? Die Autobahnen dort sind leer,weil da keiner...

thinksimple 09. Feb 2017

Ich fahre sehr oft unseren Tesla. Und ja er wird gedrosselt wenn es draussen zu kalt...

oxybenzol 09. Feb 2017

Das Argument ist alles andere als falsch. Es trifft den Nagel auf den Kopf. Als...

AllDayPiano 09. Feb 2017

Ne, gab's hier wirklich schon. Ich glaube, es war auch ein Tesla-Artikel. Hat man damals...

JohnStones 09. Feb 2017

Ab wann ist ein Fahrzeug ein Serienfahrzeug?


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /