Lucasfilm: Star Wars Visions zeigt Sith, Jedi und mehr im Anime-Stil

Auf Disney+ startet im September eine Anime-Serie im Star-Wars-Universum. Star Wars Visions erzählt voneinander unabhängige Geschichten.

Artikel veröffentlicht am ,
Star Wars Visions bringt den typisch verrückten Anime-Stil ins Star-Wars-Universum.
Star Wars Visions bringt den typisch verrückten Anime-Stil ins Star-Wars-Universum. (Bild: Lucasfilm)

Beim Thema Star Wars geht Disney mittlerweile auch ungewöhnliche Wege. Das zeigt eine erste Vorschau auf die Serie Star Wars: Visions. Dabei handelt es sich um kurze eigenständige Storys im Star-Wars-Universum. Statt wie bisher auf 3D-Animation oder echte Schauspieler zu setzen, werden sich diverse Anime-Künstler ausdrücken dürfen. "Japanische Animationskunst hat viele Leute bei Lucasfilm über die Jahre inspiriert", sagt James Waugh, Executive Producer bei Lucasfilm im Vorschauvideo.

Die einzelnen Geschichten in Star Wars: Visions werden diverse neue Charaktere und Szenen einführen und wohl nur lose etwas mit dem aktuellen Disney-Canon zu tun haben. Statt von Luke, Ahsoka, Rey oder Grogu werden etwa die Geschichten zweier Sith-Zwillinge erzählt oder es wird ein Jedi-Duell im typisch japanischen Anime-Stil ausgetragen. Dabei soll japanische Kultur und Tradition in die Science-Fiction-Welt von Star Wars einfließen.

Viele Anime-Stile und -Themen in Star Wars

Eine Geschichte, Tatooine Rhapsody, wird im Stil einer Rock-Oper erzählt. Die Künstler verwenden dabei eine eher kindliche Ausdrucksweise, Chibi genannt, um ihre Vision rüberzubringen. In anderen Shorts werden Lichtschwerter wie japanische Katana mit präzise gebundenen Schwertgriffen dargestellt. Shinto-Tore, japanische Kirschbäume und besonders skurrile Aliens im Samurai-Outfit dürfen da nicht fehlen.

Für die Umsetzung der Shorts hat Disney teils sehr bekannte Animationsstudios engagiert, darunter Kinema Citrus, Science Saru, Studio Colorido und Production IG. Letzteres Studio zeichnete etwa für den bekannten Anime-Film Ghost in the Shell verantwortlich. Insgesamt sieben Anime-Studios wurden bisher von Disney bestätigt. Diese werden neun Kurzgeschichten präsentieren.

Star Wars: Visions startet ab 22. September 2021 auf Disney+.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
KI-Bildgenerator
Diese Kamera generiert, statt zu fotografieren

Ein Bastler hat eine KI-Kamera ohne Objektiv gebaut. Paragraphica erzeugt Schnappschüsse mit einem Raspberry Pi und Stable Diffusion.

KI-Bildgenerator: Diese Kamera generiert, statt zu fotografieren
Artikel
  1. Blizzard: Diablo 4 benötigt für Singleplayer ein Abo auf Konsolen
    Blizzard
    Diablo 4 benötigt für Singleplayer ein Abo auf Konsolen

    Anders als gerade noch von Blizzard dargestellt ist in Deutschland auf Xbox und Playstation ein Abo für Diablo 4 nötig - auch im Solomodus.

  2. Magnetohydrodynamischer Antrieb: US-Militär lässt lautlosen U-Boot-Antrieb entwickeln
    Magnetohydrodynamischer Antrieb
    US-Militär lässt lautlosen U-Boot-Antrieb entwickeln

    Bislang war magnetohydrodynamischer Antrieb der Fiktion vorbehalten. Dank Fortschritten in der Akku- und Fusionstechnik soll sich das ändern.

  3. Disney und Videostreaming: Über 100 Eigenproduktionen aus Abo von Disney+ entfernt
    Disney und Videostreaming
    Über 100 Eigenproduktionen aus Abo von Disney+ entfernt

    Eigentlich wollte Disney nur etwas mehr als 50 Eigenproduktionen aus Disney+ verschwinden lassen. Nun fehlen deutlich mehr Filme und Serien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • Roccat bis -50% • AVM Modems & Repeater bis -36% • MindStar: 13 Grafikkarten im Sale • Logitech G Pro Wireless Maus 89€ • The A500 Mini 74,99€ • Logitech G213 Prodigy Tastatur 49,90€ • Crucial P5 Plus (PS5-komp.) 1TB 71,99€, 2TB 133,99€ [Werbung]
    •  /