Abo
  • Services:
Anzeige
Die Spezifikation von LTO 7 ist fertig.
Die Spezifikation von LTO 7 ist fertig. (Bild: LTO)

LTO Ultrium Generation 7: 15 TByte auf einem Datenträger, aber nur komprimiert

Die Spezifikation von LTO 7 ist fertig.
Die Spezifikation von LTO 7 ist fertig. (Bild: LTO)

Mit einiger Verspätung zeichnet sich die Fertigstellung des LTO-7-Standards ab. Auf einem Band wären damit 15 TByte an Daten speicherbar, wenn die Schummelei durch Kompression durchgeht.

Anzeige

Es ist fast drei Jahre her, dass die ersten LTO-6-Bänder auf den Markt kamen. 2,5 TByte lassen sich aktuell speichern. Das LTO-Konsortium geht sogar optimistisch davon aus, dass sich typischerweise 6,25 TByte unterbringen ließen.

Diese extremen Kompressionsannahmen bleiben Teil des Standards. 15 TByte sollen auf den neuen Generation-7-Bändern speicherbar sein. Ursprünglich wurden 16 TByte angekündigt, doch die Roadmap wurde für LTO 7 aktualisiert. Laut LTO-FAQ soll das die Kosten senken. Nativ lassen sich auf einem Band jedoch nur 6 TByte unterbringen. In Verbindung mit Bandautomaten dürfte dies eine willkommende Kapazitätssteigerung sein, insbesondere für die revisionssichere Speicherung von Daten.

LTO-4-Archive müssen umkopiert werden

Wie gehabt bleibt es bei einer schwierigen Kompatibilitätssituation bei den Bändern. Ein LTO-7-Laufwerk wird neben den eigenen Bändern nur LTO-5- und -6-Bänder lesen können. Beim Schreiben ist es sogar nur mit dem direkten Vorgänger noch abwärtskompatibel.

Die aktuellen Bänder können mit bis zu 750 MByte pro Sekunde beschrieben werden, auch hier wieder per Hardwarekompression. Ermöglicht wurde das durch die Verdoppelung der Köpfe im Laufwerk. Die Spuren sind dementsprechend dichter angeordnet.

Wann LTO-7-Hardware auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt. Es ist erst einmal nur die Spezifikation, die nun an die Partner verteilt wird.

Bandsysteme sind noch nicht vom Markt verschwunden, auch wenn sie im Privatbereich kaum noch Bedeutung haben. Im Gegenteil, es wird weiter an den Backupsystemen geforscht. Sony will 185 TByte auf einem Band speichern. IBM hat vor nicht allzu langer Zeit die neue Jaguar-Band-Generation vorgestellt, auf der nativ 10 TByte an Daten gespeichert werden. Allerdings zu einem sehr hohen Preis von fast 50.000 Euro pro Laufwerk.


eye home zur Startseite
VirtuellerForum... 01. Feb 2016

hmmm... das macht es jetzt auch nicht besser: Wenn Du einen Algorithmus definierst, der...

VirtuellerForum... 08. Okt 2015

Also aus Kostengründen bringen Platten auch nix: eine 2 TByte Platte kostet um die 70...

zatarc 08. Okt 2015

Du kannst LTO-Bänder nicht mit Musikkassetten vergleichen. Die meisten Hersteller...

zZz 08. Okt 2015

Ist doch seit der immensen Verbreitung durch holografische Speichermedien längst obsolet!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  2. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 69,00€
  3. 222,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Siri und diktieren

    andi_lala | 17:41

  2. Nachtrag nicht 100% richtig

    U.S.tooth | 17:38

  3. Re: Forken

    sniner | 17:34

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 17:33

  5. Re: Horizon zero dawn

    HierIch | 17:32


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel