Abo
  • Services:

LTE: Vodafone verweigert Zugeständnisse bei der Drosselung

Vodafone will die Drosselung bei ihren "LTE-Zuhause-Tarifen" nicht lockern. Jetzt gehen die Verbraucherschützer vor Gericht, wo sie schon mehrere Siege erzielt haben.

Artikel veröffentlicht am ,
LTE: Vodafone verweigert Zugeständnisse bei der Drosselung
(Bild: Vodafone)

Vodafone hat nicht auf eine Abmahnung der Verbraucherzentrale Sachsen wegen der Drosselung der LTE-Zuhause-Tarife reagiert. Wie die Konsumentenorganisation am 20. Januar 2014 bekanntgab, hat der britische Mobilfunkbetreiber nicht versucht, sich mit der Verbraucherzentrale zu einigen. "Die Unterlassungserklärung, die wir in Sachen LTE-Tarife gefordert haben, hat Vodafone nicht abgegeben", sagte Katja Henschler von der Verbraucherzentrale Sachsen: "Nun werden sich die Gerichte mit den Tarifen befassen müssen."

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen

Das Werbeversprechen auf "schnelles Internet" mit den Vodafone-Tarifen LTE Zuhause S, M und L werde nicht eingelöst. Denn nach Verbrauch des jeweiligen Volumens wird der Internetzugang auf eine Datenübertragungsrate von 384 Kbit/s gedrosselt. Der Nutzer kann dies nur vermeiden, wenn weiteres Datenvolumen kostenpflichtig hinzugebucht wird. Aus Sicht der Verbraucherzentrale verschleiert Vodafone in der Präsentation seiner LTE-Zuhause-Tarife diese Drosselung, nach der die Verbraucher eine echte Flatrate mit der versprochenen Geschwindigkeit erwarten dürften.

In der Werbung des Netzbetreibers heißt es: "Mit den Vodafone-LTE-Tarifen für Zuhause erhalten Sie die perfekte DSL/VDSL Alternative. Surfen Sie per Funk mit Vodafone LTE (Long Term Evolution) genauso schnell im Internet, wie sonst nur mit VDSL, nämlich bis zu 50 MBit/s je nach Region und Verfügbarkeit. Fast alle weißen Flecken in Deutschland sind mittlerweile durch Vodafone mit LTE erschlossen worden."

In einem Gerichtsverfahren werde nun geprüft, ob bei einer solchen Tarifgestaltung eine Drosselung der Surfgeschwindigkeit auf unter ein Zehntel der ursprünglich vereinbarten Geschwindigkeit zulässig sei, so Henschler weiter.

Die Deutsche Telekom hatte auf Druck der Verbraucherzentrale die Drosselung ihrer LTE-Tarife gelockert. Alle Nutzer, die ihren Vertrag vor dem 5. Dezember 2013 abgeschlossen haben, können ab Januar 2014 dreimal im Monat jeweils 10 GByte kostenfrei hinzubuchen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 9,95€
  3. 25,99€

AlexanderOtt 22. Jan 2014

SAT ist keine Alternative wegen den extrem hohen Latenzzeiten. Theoretisch könnte ich die...

Youssarian 21. Jan 2014

Naja, das stimmt nicht ganz: "Ohne Videos" ist nicht dasselbe wie 'textbasiert'. (Und...

Anonymer Nutzer 21. Jan 2014

Na dann bin ich mal gespannt! :D Genau ^^ Ja, richtig. Feste IP zuhause? Wofür? Für...

Anonymer Nutzer 21. Jan 2014

Genau DAS! Denn DAS wäre dann auch der Wahrheit entsprechend und keine Täuschung zu...

hab_mich_mal_an... 21. Jan 2014

die Verträge laufen aber nicht zum 1. oder 28./29./30./31. sondern je nachdem wann...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /