LTE: Vodafone-Konzernführung spart beim Netzausbau in Deutschland

Friedrich Joussen soll so verärgert über Kürzungen in seinen Investitionsplanungen sein, dass er Vodafone Deutschland verlassen könnte. Der LTE-Ausbau erfolge langsamer als geplant, auch bei Forschung und Entwicklung habe es Kürzungen gegeben. Vodafone hat die Meldung dementiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Friedrich Joussen posiert für ein Werbefoto des Unternehmens.
Friedrich Joussen posiert für ein Werbefoto des Unternehmens. (Bild: Vodafone)

Die britische Konzernführung soll Vodafone Deutschland zwingen, die geplanten Investitionen in den Mobilfunknetzwerkausbau zu reduzieren. Wie das Nachrichtenmagazin Focus berichtet, ist Landeschef Friedrich Joussen darüber so verärgert, dass sein baldiges Ausscheiden aus dem Unternehmen erwartet wird. Als ein möglicher Nachfolger gilt der aus Deutschland stammende, niederländische Vodafone-Chef Jens Schulte-Bockum.

Stellenmarkt
  1. Frontend Entwickler:in
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. IT Product Manager (m/w/d) Identity und Access Management (IAM)
    Porsche AG, Zuffenhausen
Detailsuche

Joussen ist seit 1988 bei Mannesmann, der Konzern wurde im Jahr 2000 von Vodafone übernommen.

Vodafone Deutschland verzeichnet hohe Gewinne und Umsätze, doch die Konzernführung investiere seit einigen Jahren verstärkt in anderen Ländern, berichtet Focus. Im Februar 2012 erzielte das Düsseldorfer Unternehmen eine Steigerung des Serviceumsatzes gegenüber dem Vorjahresquartal um 0,7 Prozent auf 2,238 Milliarden Euro, vor allem durch eine Zunahme der mobilen Datendienste um 22,3 Prozent. Joussen betonte dabei besonders die Rolle der deutschen Sparte im Konzernverbund: "Die umsatzstärkste Gesellschaft der Vodafone-Gruppe fährt weiter auf dem richtigen Kurs. In Zukunft werden wir uns noch stärker auf unsere Innovations- und Vertriebskraft konzentrieren."

Vodafone: Rückfall im Vergleichstest

Der verordnete Sparkurs habe sich schon 2011 gezeigt. Im Vergleichstest des Magazins Chip im September 2011 fiel Vodafone zurück: "Im vorigen Netztest musste sich Vodafone der Telekom nur knapp geschlagen geben - dieses Jahr ist der Abstand größer. Dies liegt vor allem an den Messergebnissen zum mobilen Internet." Der LTE-Ausbau erfolge langsamer als geplant, auch bei Forschung und Entwicklung habe es Kürzungen gegeben.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    28.02.2023, Virtuell
  2. Grundlagen für Virtual Reality mit Unreal Engine: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Aus dem Bieterverfahren um die Rechte an der Übertragung der Fußball-Bundesliga im Internet stieg Vodafone aus, weil dem Konzern die Kosten zu hoch waren. "Nach reiflicher Überlegung haben wir vorletzte Woche entschieden, nicht als strategischer Bieter aufzutreten", sagte Joussen der Wirtschaftswoche.

Nachtrag vom 3. März 2012, 16:32 Uhr

Ein Vodafone-Sprecher sagte Golem.de: "Der Vertrag von Friedrich Joussen wurde gerade erst im November 2011 verlängert. Ich denke, das wirft ein deutliches Licht auf den Bericht." Die Investitionen in den Mobilfunknetzausbau seien erhöht worden. 9,5 Millionen Haushalte seien von Vodafone mit LTE abgedeckt und 100.000 Kunden gewonnen. Obwohl erst sechs Monate in der Vermarktung, habe Vodafone TV bereits 100.000 Kunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


elgooG 05. Mär 2012

/+1 musste auch sofort daran denken. Misswirtschaft ohne Ende auf Kosten der...

striker2009 05. Mär 2012

Ich ärgerte mich ewig darüber, wie schlecht das 3G-Netz ausgebaut ist und dann erschien...

Maxiklin 05. Mär 2012

Sehe ich genauso, zumal die horrenden Kosten natürlich durch uns Kunden aufgefangen...

elknipso 05. Mär 2012

Exakt den Tarif habe ich auch gerade im Auge. Bin aber noch hin und her gerissen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kindle Scribe im Test
Amazons E-Book-Reader lernt schreiben

Amazons Kindle Scribe soll sowohl E-Reader als auch Remarkable-Notiz-Tablet sein. Diese interessante Mischung hat ihre Vor- und Nachteile.
Ein Test von Tobias Költzsch

Kindle Scribe im Test: Amazons E-Book-Reader lernt schreiben
Artikel
  1. Grafikkarten: Nvidia stellt wohl RTX 2060 und GTX 1660 ein
    Grafikkarten
    Nvidia stellt wohl RTX 2060 und GTX 1660 ein

    Der Konzern will sich vollkommen auf Grafikkarten der RTX-3000- und RTX-4000-Serie konzentrieren. Der Einstiegsmarkt gehört der Konkurrenz.

  2. El-Ali-Meteorit: Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten
    El-Ali-Meteorit
    Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten

    In einer Probe aus einem in Somalia niedergegangenen Meteoriten wurden zwei Mineralien entdeckt, die auf der Erde so bisher nicht gefunden wurden.

  3. Marvel's Midnight Suns im Test: Strategisch super aufgestellte Helden
    Marvel's Midnight Suns im Test
    Strategisch super aufgestellte Helden

    Doctor Strange, Spider-Man und weitere Superhelden kämpfen im Strategiespiel Marvel's Midnight Suns in einer ungewohnt aufwendigen Kampagne.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /