Abo
  • Services:

LTE: Vodafone-Konzernführung spart beim Netzausbau in Deutschland

Friedrich Joussen soll so verärgert über Kürzungen in seinen Investitionsplanungen sein, dass er Vodafone Deutschland verlassen könnte. Der LTE-Ausbau erfolge langsamer als geplant, auch bei Forschung und Entwicklung habe es Kürzungen gegeben. Vodafone hat die Meldung dementiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Friedrich Joussen posiert für ein Werbefoto des Unternehmens.
Friedrich Joussen posiert für ein Werbefoto des Unternehmens. (Bild: Vodafone)

Die britische Konzernführung soll Vodafone Deutschland zwingen, die geplanten Investitionen in den Mobilfunknetzwerkausbau zu reduzieren. Wie das Nachrichtenmagazin Focus berichtet, ist Landeschef Friedrich Joussen darüber so verärgert, dass sein baldiges Ausscheiden aus dem Unternehmen erwartet wird. Als ein möglicher Nachfolger gilt der aus Deutschland stammende, niederländische Vodafone-Chef Jens Schulte-Bockum.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Aenova Group, Marburg

Joussen ist seit 1988 bei Mannesmann, der Konzern wurde im Jahr 2000 von Vodafone übernommen.

Vodafone Deutschland verzeichnet hohe Gewinne und Umsätze, doch die Konzernführung investiere seit einigen Jahren verstärkt in anderen Ländern, berichtet Focus. Im Februar 2012 erzielte das Düsseldorfer Unternehmen eine Steigerung des Serviceumsatzes gegenüber dem Vorjahresquartal um 0,7 Prozent auf 2,238 Milliarden Euro, vor allem durch eine Zunahme der mobilen Datendienste um 22,3 Prozent. Joussen betonte dabei besonders die Rolle der deutschen Sparte im Konzernverbund: "Die umsatzstärkste Gesellschaft der Vodafone-Gruppe fährt weiter auf dem richtigen Kurs. In Zukunft werden wir uns noch stärker auf unsere Innovations- und Vertriebskraft konzentrieren."

Vodafone: Rückfall im Vergleichstest

Der verordnete Sparkurs habe sich schon 2011 gezeigt. Im Vergleichstest des Magazins Chip im September 2011 fiel Vodafone zurück: "Im vorigen Netztest musste sich Vodafone der Telekom nur knapp geschlagen geben - dieses Jahr ist der Abstand größer. Dies liegt vor allem an den Messergebnissen zum mobilen Internet." Der LTE-Ausbau erfolge langsamer als geplant, auch bei Forschung und Entwicklung habe es Kürzungen gegeben.

Aus dem Bieterverfahren um die Rechte an der Übertragung der Fußball-Bundesliga im Internet stieg Vodafone aus, weil dem Konzern die Kosten zu hoch waren. "Nach reiflicher Überlegung haben wir vorletzte Woche entschieden, nicht als strategischer Bieter aufzutreten", sagte Joussen der Wirtschaftswoche.

Nachtrag vom 3. März 2012, 16:32 Uhr

Ein Vodafone-Sprecher sagte Golem.de: "Der Vertrag von Friedrich Joussen wurde gerade erst im November 2011 verlängert. Ich denke, das wirft ein deutliches Licht auf den Bericht." Die Investitionen in den Mobilfunknetzausbau seien erhöht worden. 9,5 Millionen Haushalte seien von Vodafone mit LTE abgedeckt und 100.000 Kunden gewonnen. Obwohl erst sechs Monate in der Vermarktung, habe Vodafone TV bereits 100.000 Kunden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,88€ (Bestpreis!)
  2. 39€ (Vergleichspreis 59,99€)
  3. 169€ (Vergleichspreis 198€)
  4. 104,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...

elgooG 05. Mär 2012

/+1 musste auch sofort daran denken. Misswirtschaft ohne Ende auf Kosten der...

striker2009 05. Mär 2012

Ich ärgerte mich ewig darüber, wie schlecht das 3G-Netz ausgebaut ist und dann erschien...

Maxiklin 05. Mär 2012

Sehe ich genauso, zumal die horrenden Kosten natürlich durch uns Kunden aufgefangen...

elknipso 05. Mär 2012

Exakt den Tarif habe ich auch gerade im Auge. Bin aber noch hin und her gerissen...

Maxiklin 05. Mär 2012

Also ich bin bei 1&1 restlos zufrieden was den Support angeht (Vodafone-Netz), die rufen...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /