• IT-Karriere:
  • Services:

LTE: Vodafone baut Mobilfunknetz in Freizeitparks aus

Vodafone tauscht sein Mobilfunknetz in den großen Freizeitparks komplett aus. Neue Antennenhardware und Software bringen HSPA+- und LTE-Versorgung für die Gäste und ihre Foto- und Videoflut.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Techniker
Vodafone-Techniker (Bild: Vodafone)

Vodafone hat sein Mobilfunknetz in den zehn größten Freizeitparks Deutschlands ausgebaut. Das gab der Betreiber am 27. April 2016 bekannt. Vodafone-Techniker hätten auf einer Fläche von 700 Hektar alle Hard- und Softwarekomponenten komplett ausgetauscht und ein flächendeckendes HSPA+-Netz mit Datenraten bis zu 42,2 MBit/s installiert.

Stellenmarkt
  1. Stadt Köln, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Ingolstadt

Vodafone-Sprecher Volker Petendorf sagte Golem.de: "In die Netzmodernisierung haben wir einen siebenstelligen Euro-Betrag investiert, also deutlich mehr als eine Millionen Euro."

Die dort übertragene Datenmenge schwanke nach Saison und Besucherzahl. "Für den Europapark Rust haben wir beispielhaft ermittelt, dass in der Hauptsaison im Durchschnitt 2.000 GByte pro Tag und in der Nebensaison 1.000 GByte übertragen werden", erklärte Petendorf.

Vodafone hatte bereits erwogen, die UMTS-Frequenzen für LTE zu verwenden. So wären bis zu 1,7 GBit/s möglich. Der Ausbau mit HSPA+ zeigt, dass es sich hierbei wie berichtet um mittelfristige Planungen handelt. Grundsätzlich seien alle Mobilfunktechnologien frequenzneutral, sagte Vodafone-Sprecher Dirk Ellenbeck Golem.de im Februar 2016 auf Anfrage. "Wir sehen eine rasant zunehmende Verbreitung von LTE-fähigen Smartphones in unserem Netz." Durch Netzmodernisierung und Einführung von Single-RAN-Technologie an allen Basisstationen könne Vodafone die bislang jeweils nur für eine Mobilfunktechnologie genutzten Frequenzen flexibel einsetzen.

LTE mit bis zu 225 MBit/s

Zudem habe Vodafone LTE auf 90 Prozent der Fläche der Parks ausgebaut. Damit sei die Internetnutzung mit bis zu 225 MBit/s und HD Voice möglich. Damit Tausende von Parkbesuchern gleichzeitig am selben Ort telefonieren und das Internet nutzen können, "hat Vodafone im Rahmen dieser jetzt abgeschlossenen Park-Netzmodernisierung auch die Kapazitäten seines Netzes um 35 bis 40 Prozent erhöht", erklärte das Unternehmen.

HD-Voice-Telefonate bieten erhöhte Tonqualität. Doch diese Übertragungen sind nur möglich, wenn die gesamte Verbindungskette und die beiden Endgeräte zu HD-Voice kompatibel sind. Im März 2015 hatte der Netzanbieter angefangen, VoLTE in Deutschland freizuschalten.

Ausgebaut wurde das Netz im Serengeti-Park, Europapark Rust, Heide Park Soltau, Erlebnispark Tripsdrill, Natur-Resort Tripsdrill, Legoland Günzburg, Hansa-Park Sierksdorf, Movie Park Bottrop-Kirchhellen, Holiday Park Haßloch, Phantasialand Brühl und im Belantis in Leipzig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Chromebook 314 14,1 Zoll Full-HD für 189€, Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 10,1 Zoll...
  2. (aktuell u. a. Samsung Crystal 65TU6979 65-Zoll-LED für 599€, HP 17-by3658ng Notebook 17,3 Zoll...
  3. (u. a. XMAS-Deals Week 1 (u. a. Fallout 4: Game of the Year Edition für 17,99€, Star Wars...
  4. (u. a. KD-55XH8096 55-Zoll-LED (2020) für 555€, KD-65XH8096 65-Zoll-LED (2020) für 799€)

Heldbock 28. Apr 2016

Was machst du in einem Freizeitpark? Ich habe eigentlich weniger das Bedürfnis, den...

Moe479 27. Apr 2016

... im heidepark soltau nun auch surfen zu können ...


Folgen Sie uns
       


Besuch beim Cyberbunker

Wir haben uns den ominösen Cyberbunker an der Mosel oberhalb von Traben-Trarbach von außen angeschaut.

Besuch beim Cyberbunker Video aufrufen
In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

    •  /