Abo
  • IT-Karriere:

LTE und VDSL: Hybrid-Router der Telekom bekommt Voice-Redundanz

Beim Ausfall des Festnetzes können die Hybridnutzer der Telekom nun weiter telefonieren. Ein Update der Firmware des Huawei-Routers macht das möglich. Aber es läuft noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Hybrid-Router der Telekom
Hybrid-Router der Telekom (Bild: Telekom)

Die Deutsche Telekom bietet mit einem Firmware-Update für ihren Hybrid-Router sogenannte Voice-Redundanz. Das berichtet Caschys Blog unter Berufung auf Telekom-Dokumente. Damit sei bei Ausfall der VDSL-Verbindung weiterhin Sprachtelefonie über das LTE-Netz per Voice-Over-IP möglich. Ab dem 15. August soll Voice-Redundanz funktionieren.

Stellenmarkt
  1. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Laut dem Telekom-Hilft-Forum kann die Firmware Version 050124.04.00.005 zwar schon aufgespielt werden, wird aber im Telekom-Netz noch nicht unterstützt.

Hybrid kommt bald neu

Die Hybridtechnik bündelt einen Festnetz- und LTE-Mobilfunkzugang. Die SIM-Karte wird in den Router gesteckt, der sich dann mit dem LTE-Netz verbindet und ist einzeln nicht nutzbar. Die Telekom bietet den Speedport Hybrid Router bereits seit November 2014 an. Das Gerät kostet monatlich zur Miete 9,95 Euro oder einmalig rund 300 Euro oder mehr. Der Router Speedport Hybrid von Huawei bietet bis zu 100 MBit/s am VDSL-Anschluss und bis zu 100 MBit/s am LTE-Anschluss. Die Hybridtechnik muss, damit sie funktioniert, vom Netzwerk der Telekom unterstützt werden.

Der lange angekündigte neue Hybridrouter der Telekom wird noch im Jahr 2018 erscheinen. "Die Telekom wird im Laufe dieses Jahres einen neuen Hybridrouter einführen und zur gegebenen Zeit dazu informieren", sagte Telekom-Sprecherin Michaela Weidenbrück Golem.de auf Anfrage. Angaben zu den Spezifikationen des Routers wurden nicht gemacht.

D-Link, ein taiwanischer Hersteller von Geräten für Netzwerktechnik, entwickelte ebenfalls ein Hybridgerät, das LTE mit VDSL kombinieren soll. Es wurde im Februar 2018 auf dem Mobile World Congress (MWC) gezeigt. Der Hybridrouter verspricht laut Hersteller über LTE eine Datenrate von 150 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload. D-Link habe mit der Telekom Gespräche geführt, doch dem Netzbetreiber war die Datenlast durch den Hybridrouter im LTE-Netz zu hoch. "Die Telekom will jetzt doch weiter nur auf Huawei als einzigen Zulieferer setzen", sagte ein Firmenvertreter. Der D-Link-Hybridrouter sei mit Chips von Intel und Nokia ausgestattet und richte sich nicht an den Endkundenmarkt. "Ab 10.000 Stück stellen wir das Gerät für Netzwerkbetreiber her." In Kanada sei der Hybridrouter erfolgreich auf dem Markt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...

Grummbeerbauer 12. Jul 2018

Mein Problem mit Kabel liegt außer dem schon erwähnten miesen oder schwankenden Ping auch...

mrmccrash 12. Jul 2018

Die Fritzbox kann neben den DECT/Analog/ISDN Nebenstellen auch SIP Clients mit als...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /