Abo
  • Services:
Anzeige
Mobilfunkausbau
Mobilfunkausbau (Bild: Deutsche Telekom)

LTE: Stört sich die Telekom am Datenvolumen der Hybridrouter?

Mobilfunkausbau
Mobilfunkausbau (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom treibt die Entwicklung und Vermarktung ihres Hybridrouters nicht besonders aktiv voran. Wir haben nachgefragt, woran das liegt.

Die Deutsche Telekom bewirbt ihre Hybridzugänge aus Festnetz und LTE nicht mehr aktiv bundesweit. Wie Golem.de aus Unternehmenskreisen erfahren hat, soll den Mobilfunkbetreiber das hohe Datenvolumen stören, das diese Zugänge generieren. Ein neuer Router wird derzeit nicht vorbereitet, obwohl die Technik und Datenrate im Netz vorhanden sind.

Anzeige

Telekom-Sprecher Niels Hafenrichter wollte Golem.de diese Informationen nicht bestätigen: "Der Hybridanschluss soll denjenigen Kunden einen schnellen Internetzugang ermöglichen, bei denen der Festnetzanschluss niedrige Übertragungsraten bietet. Die Vermarktung von Hybrid erfolgt daher gezielt in diesen Gebieten und an diese Kunden. Im Fokus der breiten Vermarktung stehen Festnetzanschlüsse auf Basis von Glasfaser und Kupfer."

Hafenrichter: "Da LTE ein shared Medium ist, nimmt durch jeden Teilnehmer der Datenverkehr in der Funkzelle zu. In der Regel sind unsere Zellen aber sehr großzügig dimensioniert und werden auch bei Erreichen bestimmter Auslastungsgrade frühzeitig für eine Kapazitätserweiterung vorgesehen. Da beim Hybridanschluss das Festnetz der primär genutzte Übertragungsweg ist und das Mobilfunknetz eher für die Übertragung von Lastspitzen zugeschaltet wird, kann das Netz den zusätzlichen Verkehr in der Regel locker verarbeiten."

Aber auf "mit anderen geteilten Verkehrswegen", könne es abhängig von der aktuellen Verkehrslage punktuell auch mal zu langsamerem Datenverkehr kommen. Eine generelle hohe Last durch Hybrid-Nutzer sehe er allerdings nicht, sagte Hafenrichter.

Die Telekom habe einen Blick auf neue Technologien und entwickle ihr Tarifportfolio entsprechend der Bedürfnisse der Kunden weiter. Dazu könne perspektivisch auch ein neues Endgerät gehören, sofern die Leistung des aktuellen Routers nicht mehr ausreicht.

Eine kurze Geschichte des Hybrid

Zum Hintergrund: Die Hybridtechnik bündelt einen Festnetz- und LTE-Mobilfunkzugang. Die Telekom bietet den Speedport Hybrid Router bereits seit dem 28. November 2014 an. Das Gerät kostet monatlich zur Miete 9,95 Euro oder einmalig rund 300 Euro oder mehr. Der Router Speedport Hybrid von Huawei bietet bis zu 100 MBit/s am VDSL-Anschluss und bis zu 100 MBit/s am LTE-Anschluss. Im LTE-Netz der Telekom sind derzeit aber bereits maximal 300 MBit/s möglich, abhängig vom Endgerätetyp und Netzausbaugebiet.

Auch Huawei kann technisch bereits weit mehr bieten: Die Huawei-Tochter Hisilicon hat den Kirin 950 offiziell schon im November 2015 vorgestellt. In dem Smartphone-Chip stecken ARMs schnelle CPU-Kerne. Eine sehr flotte Grafikeinheit, ein 300-MBit/s-LTE-Modem und ein LPDDR4-Speicher werden unterstützt.

Am 30. September 2016 hatte die Telekom etwas mehr als 250.000 Hybridkunden.


eye home zur Startseite
Ovaron 14. Mär 2017

Das überrascht mich. Nicht.

Ovaron 11. Mär 2017

Das ist purer Blödsinn, denn Hybrid-Anschlüsse werden nicht im Breitbandatlas nicht als...

ZyRa 06. Mär 2017

Also ich kann es hier Bundesweit mit 2 klicks auf telekom.de bestellen. http://www...

Mastercontrol 06. Mär 2017

Also der DSL Anschluss ist der Primäre weg nur bei Lastspitzen werde LTE genutzt. OK Die...

Snooozel 05. Mär 2017

Interessant, stimmt bei uns aber nicht. Wir setzen einen Speedport Hybrid für unser...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  3. Continental AG, Ingolstadt
  4. IRIS Telecommunication GmbH, deutschlandweit (Home-Office)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 23,99€
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 389,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

  2. iPhone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  3. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  4. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt

  5. Überwachung

    Wikipedia darf nun doch die NSA verklagen

  6. Prototypen

    BOE zeigt AMQLED-Displays mit 5 und 14 Zoll

  7. Passwortmanager

    1Password bietet sichere Passwörter beim Grenzübertritt

  8. QD-LCD mit LED-BLU

    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing

  9. Amazon, Maxdome, Netflix und Co.

    EU will europäische Filmquote etablieren

  10. XPS 13 (9365) im Test

    Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Das erinnert mich an DDR-Zeiten...

    jr888 | 12:10

  2. Re: Linux?

    david_rieger | 12:10

  3. Re: Was sollen 30% des Netzes denn taugen?

    norinofu | 12:10

  4. Usecase: Windows, Linux, Travel

    Herr Braumeister | 12:10

  5. Re: Taugen Passwortmanager was?

    deefens | 12:06


  1. 12:01

  2. 11:57

  3. 11:32

  4. 11:21

  5. 10:52

  6. 10:40

  7. 10:19

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel