Abo
  • IT-Karriere:

LTE-Netze: GPS-Probleme beim iPhone 6S

Nutzer berichten über GPS-Probleme, die im Zusammenhang mit ihrem iPhone 6S und dem iPhone 6S Plus bei der LTE-Nutzung auftreten. Betroffen sind jedoch nur einige Kunden bestimmter Mobilfunkanbieter. Die Ortungsprobleme führen dazu, dass eine normale Navigation unmöglich wird.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone 6S
iPhone 6S (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Laut Anwenderberichten aus dem In- und Ausland gibt es bei einigen Mobilfunkbetreibern Probleme bei der gleichzeitigen Nutzung von LTE und GPS beim neuen iPhone 6S und dem größeren iPhone 6S Plus. Eine genaue Ortung ist in einigen Fällen nicht mehr möglich. In Deutschland scheint es nur einige Kunden von O2 zu betreffen, wobei es die Probleme offenbar auch nur in bestimmten Regionen gibt, wie Heise berichtet. Bei älteren iPhones wurden keine Probleme gemeldet. Diese können aber auch weniger LTE-Bänder nutzen.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Auch in europäischen Ländern wie Frankreich, Tschechien und Italien gibt es Schwierigkeiten, mit den neuen iPhones bei aktivem LTE die Position zu bestimmen. Auch dort sind nur manche Kunden einiger Netzbetreiber betroffen. Ein genaues Muster lässt sich nicht erkennen. Die Kunden können beim Auftreten des Fehlers keine Navigation mehr benutzen, weil ständig ihr Aufenthaltsort anders lokalisiert wird. Einige Navigations-Apps hängen sich auf, andere machen kontinuierlich neue Routenvorschläge. In Google Maps und Apple Maps macht sich das Phänomen durch herumspringende, blaue Navigationspunkte bemerkbar.

Die Betroffenen können ihre GPS-Probleme allerdings beheben, indem sie in den Einstellungen für den Mobilfunk in iOS die LTE-Option abwählen. Dann finden die iPhones wieder heraus, wo sie sich befinden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 16,99€
  3. 39,99€
  4. 4,99€

Lapje 03. Nov 2015

Weil Du ein Problem hattest sagt das genau was über Samsung aus? Dürfen wir Dich in...

Bassa 03. Nov 2015

Ich freue mich jedes Mal, wenn die Autoren bei Golem NICHT auf den Gedanken kommen, ein...

Maximilian154 03. Nov 2015

zumal ich auch immer rießige Downloads laufen lasse, wenn ich mein Handy als Navi nutze...

Maximilian154 03. Nov 2015

xD


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /